Gepubliceerd door: Kunjunktion (5-7-2017)

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Diesen Satz, den er als Verfechter der französischen Gegenaufklärung verfasste, trägt heute noch den gleichen Wahrheitsgehalt in sich wie zu Beginn des 19.Jahrhunderts.

Die Bürger wählen heute nicht einen Staatsmann, eine Kanzlerin oder einen Präsidenten – vielmehr wählen sie das für sie vorselektierte, kleinere Übel. Ein kleineres Übel, das in ihren Augen vielleicht nicht so sehr mit dem Tiefen Staat verwoben ist wie der bisherige Staatsmann, die bisherige Kanzlerin, der bisherige Präsident oder der momentane Gegenkandidat. Ein Trugschluss wie uns die Geschichte in aller Ausführlichkeit zeigt.

In Zusammenarbeit mit der Hochleistungspresse – mittels Anschuldigungen, falschen Behauptungen, nicht bewiesenen Vorwürfen oder schlichter Wiederholung – wird dem Wähler die Illusion gegeben, dass Politik und der Tiefe Staat weder eine Schnittmenge bilden noch in irgendeiner anderen Form Verantwortung tragen für das, was wir tagtäglich in einer medialen Dauerschleife über uns ergehen lassen müssen.

Politik und Hochleistungspresse, die gemeinsam die Bürger in die Irre führen und zu folgsamen Schafen konditionieren, während der Tiefe Staat nur noch die Richtung zum Schlachthof vorgeben muss.

Das letzte Beispiel dafür waren die Vorwürfe Washingtons Ende Juni, dass Syriens Regierung einen „neuen Giftgaseinsatz plane“. Die US-Botschafterin bei der UN, Nikki Haley, die dieses neueste Propagandastück des Westens vorführte, konnte zwar keinerlei Beweise vorlegen, aber das interessierte einmal mehr weder die Hochleistungspresse noch die Unterstützer der imperialen Politik der USA.

Die westlichen Medien, als Verbreiter von Real Fake News, nahmen gezielt den von Haley gespielten Ball auf und publizierten unhinterfragt, Forderungen sofortige neue Maßnahmen gegen Assad einzuleiten. Angesichts der militärischen Erfolge Damaskus (zusammen mit seinen Verbündeten) überrascht es kaum, dass seitens des US-Imperiums einmal mehr die Karte der Massenvernichtungswaffen gespielt wird. Und wieder positionierte sich auch Nikki Haley eineindeutig und aufraggebergemäß:

Tweet-Nikki-Haley.jpg

Wäre es daher verwunderlich, wenn es zu einem erneuten False Flag Giftgasangriff kommt, um die vom Westen unterstützten Terroristen vor ihrer Vernichtung zu retten? Und wäre es denkbar, dass ein solcher Angriff gar während des G20-Gipfels in Hamburg erfolgt? Ich weiß, Spekulation, Vermutungen. Aber ein Gedankengang, der nicht vollkommen von der Hand zu weisen ist.

Quellen:
Wikipedia – Joseph de Maistre
Joseph Marie de Maistre über Regierung
White House Says It Will Fake „Chemical Weapon Attack“ In Syria
Twitter – Nikki Haley
‚Fake News-Style Bullsh*t‘: Russian Senator Slams US ‚Warning‘ Over Syrian WMDs
Read Nikki Haley’s Remarks About Syria at the U.N.