Publikation: Konjunktion, 19-10-2017

Transhumanismus – eine philosophische Denkrichtung, die die Grenzen menschlicher Möglichkeiten, sei es intellektuell, physisch oder psychisch, durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern will. Die Interessen und Werte der Menschheit werden als „Verpflichtung zum Fortschritt“ angesehen. – Wikipedia

Julian Huxley - Bildquelle: Wikipedia / Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANEFO), 1945-1989
Julian Huxley – Bildquelle: Wikipedia / Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANEFO), 1945-1989

Transhumanismus und Eugenik. Zwei Seiten der gleichen Medaille. So schrieb der Eugeniker, erste Generalsekretär der UNESCO und Bruder des Schriftstellers Aldous Huxley (Schöne Neue Welt), Julian Huxley in seinem Buch New Bottles for New Wine im gleichnamigen Kapitel zum Transhumanismus:

Mensch, der Mensch bleibt, aber sich selbst, durch Verwirklichung neuer Möglichkeiten von seiner und für seine menschliche Natur, überwindet.

Was für viele Menschen heute noch zu abstrakt und zukunftsfern erscheinen mag, hat längst Fuß in der von den Eliten angedachten Realität gefasst: die Verschmelzung von Mensch und Maschine. So hat das House Of Lords (Oberhaus des Britischen Parlaments, bestehend vorwiegend aus Adligen auf Lebenszeit) bekannt gegeben, dass es innerhalb der nächsten 20 Jahre Implantate mit Künstlicher Intelligenz geben wird, mittels der die Menschen ihre Wohnungen kontrollieren, ihre körperliche Verfassung und sogar Verletzungen „reparieren“ können.

John McNamara, Mitarbeiter beim IBM Hursley Innovation Centre, zeigte dem House of Lords Artificial Intelligence Committee, das die wirtschaftlichen, ethischen und sozialen Implikationen des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz (KI) beurteilt, auf, wie eine „solche Verbindung Mensch/Maschine“ aussehen kann:

Wir könnten erleben, dass KI-Nanomaschinen in unseren Körper injiziert werden.

[…]

Dies wird enorme medizinische Vorteile bringen, wie z. B. Schäden an Zellen, Muskeln und Knochen reparieren zu können – vielleicht sogar diese zu verstärken.

Darüber hinaus sehen wir Technologien, die bereits heute erforscht werden, wie die Schaffung von Technologien, die das Biologische mit dem Technologischen verschmelzen und so in der Lage sein können, die kognitiven Fähigkeiten des Menschen direkt zu verbessern, was möglicherweise eine stark verbesserte mentale Leistungsfähigkeit bietet, wie auch große Mengen an Rechenleistung, um unsere eigenen Denkprozesse zu erweitern.

Mit dieser Technologie, eingebettet in uns selbst und in unsere Umgebung, werden wir in der Lage sein, unsere Umwelt allein mit Gedanken und Gesten zu kontrollieren.

(We may see AI nano-machines being injected into our bodies.

[…]

These will provide huge medical benefits, such as being able to repair damage to cells, muscles, and bones – perhaps even augment them.

Beyond this, utilising technology which is already being explored today we see the creation of technology that can meld the biological with the technological, and so be able to enhance human cognitive capability directly, potentially offering greatly improved mental, as well as being able to utilise vast quantities of computing power to augment our own thought processes.

Using this technology, embedded in ourselves and in our surroundings, we will begin to be able to control our environment with thought and gestures alone.)

McNamara wies auch darauf hin, dass die KI zu Jobverlusten führen kann, da beispielsweise im Einzelhandel und Dienstleistungssektor „große Erschütterungen (huge disruption)“auftreten können. Er sprach aber auch davon, dass es zu einer neuen Zwei-Klassen-Gesellschaft kommen kann, wenn seine „Vision“ Realität wird:

Während es heutzutage bedeutet, dass man sich das neueste Smartphone nicht leisten kann, wenn man arm ist, könnte dies morgen den Unterschied zwischen einer Gruppe von Menschen bedeuten, die möglicherweise eine außergewöhnliche Steigerung der körperlichen Fähigkeiten, der kognitiven Fähigkeiten, der Gesundheit, der Lebensspanne besitzt und einer anderen, weitaus größeren Gruppe [von Menschen], die das alles nicht hat.

(Whereas today, being poor means being unable to afford the latest smartphone, tomorrow this could mean the difference between one group of people potentially having an extraordinary uplift in physical ability, cognitive ability, health, life span and another much wider group that do not.)

Doch neben Arbeitsplatzverlusten und einer möglichen Zwei-Klassen-Gesellschaft sollte man auch die durch die Implementierung von KI in allen möglichen Bereichen sehr wahrscheinliche Möglichkeit eines Orwellschen Alptraums nicht vergessen. Ein Alptraum in dem es auch Geräte/technische Einrichtungen gibt, die zukünftige, mögliche Verbrechen bereits im Vorfeld erfassen und melden (sog. Pre-Crime Detection Devices). Eine Technologie, die die meisten nur aus dem Sci-Fi-Klassiker Minority Report kennen dürften, die aber längst im Hier und Jetzt angekommen, wie zahlreiche Testversuche mit dieser Technologie (auch in Deutschland) zeigen.

Dass Transhumanismus gerade bei den Eliten ein prominent platziertes und wichtiges Thema ist, konnten wir auch beim letztjährigen World Economic Forum in Davos erleben. Dort nahmen die Teilnehmer an einer Diskussion mit dem Titel Life in 2030: Humankind and the Machine (Leben im Jahr 2030: Menschheit und die Maschine) teil, wo sie sich für die Technologie der Pre-Crime-Erfassung aussprachen. Unter anderem wurde dort auch diskutiert, wie man das Gehirn und die Gedanken einer Person „dekodieren“ kann.

Wer das jetzt alles als Zukunftmusik abtut, sollte sich vielleicht einmal einen Artikel der India Times durchlesen. Dort lesen wir, dass Forscher bereits Geräte entwickelt haben, die in der Lage sind, den Heilungsprozess beim Menschen zu beschleunigen/verbessern, in dem dieser Entwicklung

einfach die Fähigkeit gegeben wird, unsere Hautzellen mit genetischen Informationen neu zu programmieren, um sie in andere Zellen zu verwandeln, die ersetzt werden müssen. Es könnte Anwendungen in einer Vielzahl von medizinischen Bereichen finden, von Alzheimer bis hin zu Krebs.

(simply by allowing it the capability to reprogram our skin cells with genetic information to turn them into other cells that need to be replaced. It could have applications in a variety of medical conditions, from Alzheimer’s to cancer.)

Auch der Internetriese Google spielt im Konzert der Transhumanisten mit. So besitzt Google ein Patent, dass die natürliche Linse des Auges beim Menschen mit einem elektronischen Implantat ersetzt, welches wiederum mit dem Smartphone oder Tablet verbunden ist und damit – wie im Filmklassiker Terminator – eine Art Bildschirm auf die Netzhaut projizieren kann.

Der Weg zu einem Menschmaschinenhybriden ist vorgezeichnet und wird wohl auch nicht mehr zu verhindern sein. Zu wenige Menschen wissen um diese technischen Möglichkeiten und um die Absichten der Eliten, mittels Technologie die Bürger zu „verbessern“ und sie eigentlich damit steuer-, kontrollier- und überwachbar zu machen. Ein Alptraum, eine Dystopie, die erschreckender nicht sein kann.

Schöne Neue Welt…

Quellen:
Wikipedia – Transhumanismus
Wikipedia – Julian Huxley
Wikipedia – House of Lords
Government Report: In 20 Years A.I. Implants Will Allow Humans To Control Our World
Artificial Intelligence Committee – publications
AI implants will allow us to control our homes with our thoughts within 20 years, government report claims
Top Silicon Valley Exec Developing Telepathic Mind Control Technology
Davos Elite Reveal Orwellian Plan to Decode Your Brain and Read Your Mind
World Economic Forum Davos: Wenn sich die Eliten Gedanken über die Zukunft machen
Humans Will Have AI-Based Implants To Remotely Control Our World, Within 20 Years Experts Think
A New Medical Device Prototype Could One Day Give You Superhuman Healing Just Like Wolverine
Google Patent Reveals Vision for Cyborg Eye Implant
Scientists Want To Genetically Modify Super Humans For Space Travel To Mars