Maintreammedien: Wie groß die Bedeutung und der Einfluss der Hofberichterstatter immer noch ist

6. Dezember 2017, www.konjunktion.info
Unserer Hochleistungspresse mag die alleinige Deutungshoheit abhanden gekommen sein; unseren Medienschaffenden mögen die Auflage und die Einschaltquoten wegbrechen; unseren öffentlich-rechtlichen und Konzernmedien mag mittels Fake News-Schildern und Löschtrupps durch die Regierungen zur Seite gesprungen worden sein, um den alternativen Medien jedweden Hauch von Seriösität und Ernsthaftigkeit nehmen und den eigenen Bedeutungsverlust kaschieren zu können, und doch haben diese alten Medien immer noch die Macht ein Narrativ, eine Geschichte, eine Nachricht in die Welt zu setzen, die unser aller Leben von heute auf morgen verändern und sogar bedrohen kann.

Zwei Beispiele gefällig?

Innerhalb von 24 Stunden platzierten die Massenmedien zwei Falschnachrichten, die dazu geführt haben, dass es zu einem Einbruch am US-Aktienmarkt kam und dass ein Luftschlag gegen Syrien geführt wurde, der durchaus das Potenzial in sich trug zu einer Gegenreaktion und damit zu einem Krieg zu führen.

Fall 1 – ABC News

Der ehemalige Nationale Sicherheitsberater der USA, Michael Flynn bestätigte am Freitag, dass er das FBI angelogen hatte, was die Konversation mit dem russischen Botschafter im Wahlkampf 2016 anbelangte. Die ABC behauptete daraufhin, dass Donald Trump Flynn befahl russische Offizielle im Wahlkampf zu kontaktieren, bevor er selbst überhaupt der Kandidat der Republikaner wurde.

Jedoch ist diese Feststellung falsch. Denn Trump gab Flynn diese Order erst, als er bereits zum Präsidentenkandidaten gewählt worden war. In der Originalpassage des ABC NewsReporters Brian Ross wird dabei auf eine anonyme Quelle verwiesen. Diese Methode der “anonymen Quellen” wurde von der Hochleistungspresse während des gesamten damaligen Wahlkampf benutzt, ohne jemals einen echten Beweis dieser “Abreden” vorzulegen.

ABC versuchte diesen Fehler mit einer lapidaren Korrektur auszuräumen, konnte aber die (gewollte?) Weiterverbreitung in anderen Medien dadurch nicht mehr verhindern. Die Folge der “Anschuldigungen der anonymen Quelle”, die bei ABC News am Freitag um 11 Uhr über den Äther ging, war, dass innerhalb von wenigen Minuten der Dow Jones mehr als 350 Punkte verlor:

Dow Jones & ABC News - Bildquelle Screenshot-Ausschnitt Twitter

Zwar erholte sich der Dow wieder von diesem 350 Punkte-Einbruch und ABC News suspendierte Brian Ross zudem für vier Wochen, aber die Tatsache bleibt, dass ein falscher Mainstreambericht, der eine anonyme Quelle als Referenz hatte und ohne Beweise unterlegt wurde, immer noch die “Kraft” besitzt, die Aktienmärkten gen Süden zu schicken.

Fall 2 – BBC

Einen ähnlichen Fehler, der jedoch nicht soviel Aufmerksamkeit erregte, leistete sich die BBC. Auch hier wurde eine anonyme Quelle in einem Artikel aufgeführt, der die Stimmung für den am Freitag ausgeführten Luftschlag Israels gegen Syrien “positiv begleiten” sollte.

Wie The Free Thought Project am Samstag berichtete, startete Israel am Freitag eine ganze Reihe an Raketen- und Luftangriffen. Ziel der Operation war eine angebliche Militärbasis in der Nähe von Damaskus:

 Another Video allegedly showing Syrian Anti Air Defense intercepting one of the Israeli Missiles launched towards the countryside of Damascus

Die Existenz dieser Militärbasis beruhte dabei auf eine Information, die die BBC vor einem guten Monat bekannt gab. Dabei zeigte die BBC zahlreiche Bilder von Satellitenaufnahmen, die beweisen sollen, dass der “Iran eine ständige Militärbasis in Syrien aufbaut (Iran is establishing a permanent military base inside Syria)”.

Aber auch hier basierten die verwendeten Informationen im BBC-Bericht auf eine “anonyme westliche Geheimdienstquelle”. Weitere Bestätigungen, dass die angegriffenen Gebäude wirklich vom iranischen Militär benutzt wurden, gab es jedoch nicht.

Nachdem nun Israel die Angriffe gegen Syrien geflogen hatte, rechtfertigte die BBC den Angriff mit ihrem eigenen Bericht:

Letzten Monat enthüllte die BBC eine Behauptung, dass der Iran eine permanente Militärbasis in der Nähe der Stadt bauen würde. Eine Reihe von Satellitenbildern zeigte eine Konstruktion an der Stelle der angeblichen Basis, die der BBC von einer westlichen Geheimdienstquelle bekannt gemacht wurden.

(Last month the BBC revealed a claim that Iran was building a permanent military base near the town. A series of satellite images showed construction at the location of the alleged base, which was made known to the BBC by a western intelligence source.)

Die BBC schreibt weiter, dass

der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu davor warnte, dass Israel dem Iran die militärische Präsenz in Syrien verweigern würde.

(Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu has previously warned that Israel would not allow Iran to establish any military presence in Syria.)

Letztlich schob die BBC mit ihrem Artikel die klassische Kriegspropaganda weiter an, die immer im Vorfeld einer größeren Eskalation massiv forciert wird. Zerohedge schreibt in diesem Zusammenhang folgerichtig:

Es scheint, dass die BBC [die Rolle der] Kriegspropagandisten für Israel spielt, anstatt irgendeine Ebene kritischer Untersuchungen in Bezug auf Israels unprovozierte Aggression gegen seinen Nachbarn einzubeziehen. Kurz gesagt, verbreitete die BBC das, was sie als bloße “Behauptung” anerkannte, die ausschließlich auf einer ungenannten “westlichen Geheimdienstquelle” basierte. Dann nutzte Israel diese Behauptung, Syrien anzugreifen, woraufhin die BBC den Angriff auf der Grundlage ihrer eigenen zweifelhaften “Forderung”als rechtmäßig begründete.

(It appears the BBC is playing war propagandist for Israel, instead of including any level of critical inquiry regarding Israel’s unprovoked act of aggression against its neighbor. In short, the BBC spread what it acknowledged to be a mere “claim” based solely on an unnamed “Western intelligence source”. Then Israel used that claim to attack Syria, after which the BBC in circular fashion justified the attack based on its own original dubious “claim.”)

Sollte Israel einen Krieg mit dem Iran beginnen, wird es einen solchen Angriff nicht allein durchführen können und wird auf die Unterstützung der USA und der NATO angewiesen sein. Daher sollten wir alle ganz aufmerksam verfolgen, welche Nachrichten in den nächsten Tagen und Wochen durch unsere Hochleistungspresse platziert wird. Ob sie mit Beweisen oder nur mit Behauptungen anonymer Quellen unterlegt sind. Wir müssen uns im Klaren darüber sein, dass wir inzwischen medial derart mit Propaganda bearbeitet werden, dass es immer schwieriger wird Fakten und Behauptungen voneinander zu trennen. Aber genau diese Trennung kann den Unterschied zwischen Krieg und Frieden bedeuten.

Bleiben wir daher äußerst aufmerksam.

Quellen:
In 24 Hours, Multiple False Media Reports Cause an Air Strike On Iran and Financial Markets to Crash
ABC News corrects bombshell Flynn report
Twitter – bennyjohnson
ABC Suspends Reporter Brian Ross Over Erroneous Report About Trump
Media Silent as Israel Attacks Iranian Military Base, Provoking War Just Like They Said They Would
Twitter – IvanSidorenko1
Iran building permanent military base in Syria – claim
Israel targets Syrian military base – Syrian state TV
How A Dubious BBC Report Gave Israel The “Green Light” For Last Night’s Attack On Syria