USA: Pentagon will Terroristen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz “bekämpfen”

USA: Pentagon will Terroristen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz “bekämpfen” | www.konjunktion.info

konjunktion.info · by Dude – 16. Januar 2018

Skynet. Wer die Filme Terminator kennt, kennt Skynet. Ein System, das sein eigenes Bewusstsein entwickelt und als Reaktion auf seine Abschaltung gegen seine Erschaffer vorgeht.

Was vor über 30 Jahren in einem Hollywood-Film den Gedanken eines Drehbuchautors entsprang, wird immer mehr zur Realität. Im Hier und Jetzt. Der militärisch-industrielle Komplex hat in den letzten acht Monaten einen auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Algorithmus programmiert, der – gefüttert mit geheimdienstlichen Analysen und Flugbewegungen der US-Drohnen – ein System steuert, das gegen Terroristen eingesetzt werden soll.

Defense One – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Defense One

Die “Schöpfer dieses Wahnsinns” glauben, dass diese neue Form der Kriegsführung die Zukunft der militärischen Konflikte revolutionieren wird. So bezeichnet der für das Programm zuständige Air Force Lt. Gen. John N.T. Shanahan, dass diese “Terroristen jagende KI” der “Prototyp der Kriegsführung”und ein Blick in die Zukunft ist. Das auf den Namen Maven getaufte Projekt wird von Shanahan als Start für eine Mensch-Maschinen-Zusammenarbeit gepriesen:

Worauf wir hier aufbauen, ist die Zukunft des Mensch-Maschine-Teams. [Allerdings], das sind keine Maschinen, die [alles] übernehmen. Dies ist keine technologische Lösung für ein technologisches Problem. Es ist eine operative Lösung für ein operationelles Problem.

(What we’re setting the stage for is a future of human-machine teaming. [However], this is not machines taking over. This is not a technological solution to a technological problem. It’s an operational solution to an operational problem.)

Das ursprünglich als Algorithmic Warfare Cross-Functional Team bezeichnete Projekt, erhielt im April 2017 durch das Pentagon die benötigte Finanzierung und hat in nur acht Monaten größere Fortschritte gemacht als ursprünglich geplant. Viele im Kriegsministerium der USA glauben, dass es bald weitere KI-Projekte geben wird, um auch die beiden größten Konkurrenten, Russland und China, im Feld der KI dominieren zu können.

Shanahan und seine Entwickler setzten Tausende Stunden an Material ein, dass die USA in ihren illegalen Kriegen im Mittleren Osten mittels Drohnenbombardierungen gewonnen haben, um die KI zu trainieren, so dass diese effektiv zwischen menschlichen und unbelebten Objekten unterscheiden kann, und – auf einer granulareren Ebene – auch zwischen verschiedenen “Objekttypen”. Zudem hat man die KI mit einem System der Navy und des Marine Corps namens Minotaur gekoppelt – einer Korrelations- und Georegistrierungsanwendung (correlation and georegistration application).

Sobald Sie es an einem realen Ort eingesetzt haben, fliegt es gegen eine andere Umgebung als an der es trainiert wurde. Das funktioniert natürlich immer noch … aber es ist einfach anders an diesem Ort, sagen wir, es gibt mehr Buschwerk oder es gibt weniger Gebäude oder Tiere, die wir in bestimmten Videos nicht gesehen haben. Deshalb ist es in den ersten fünf Tagen eines realen Einsatzes so wichtig, den Algorithmus zu optimieren oder zu verfeinern. – John N.T. Shanahan

(Once you deploy it to a real location, it’s flying against a different environment than it was trained on,”Shanahan said. “Still works of course … but it’s just different enough in this location, say that there’s more scrub brush or there’s fewer buildings or there’s animals running around that we hadn’t seen in certain videos. That is why it’s so important in the first five days of a real-world deployment to optimize or refine the algorithm. – John N.T. Shanahan)

Projekt Maven soll derzeit den Militäranalysten einen besseren Überblick über die Situation am Boden ermöglichen. Aber es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis wir autonom fliegende Drohnen, gesteuert von einer KI, sehen werden, die selbstständig im Luftraum agieren. Und das nicht nur in Kriegsgebieten…

Shanahan will KI in weitere militärische Systeme implementieren und ist dabei nicht alleine. So geht eine Bericht der Harvard Belfer Center for Science and International Affairs davon aus, dass wir innerhalb der nächsten fünf Jahre eine “dramatische Generalüberholung des Militärs (dramatic overhaul of militaries)”mittels KI-Einsatzes auf der ganzen Welt erleben werden:

Wir behaupten, dass der Einsatz Roboter- und autonomer Systeme sowohl in der Kriegsführung als auch im kommerziellen Sektor dramatisch zunehmen wird. Anfangs wird der technologische Fortschritt den großen, finanziell gut ausgestatteten und technologisch hochentwickelten Militärs die größten Vorteile bringen, genauso wie unbemannte Luftfahrzeuge und unbemannte Bodenfahrzeuge bei militärischen Operationen der USA im Irak und in Afghanistan [dies getan haben].

Wenn die Preise fallen, werden Staaten mit finanziell eingeschränkten und weniger technologisch fortgeschrittenen Militärs die Technologie übernehmen, ebenso wie nichtstaatliche Akteure.

(We argue that the use of robotic and autonomous systems in both warfare and the commercial sector is poised to increase dramatically. Initially, technological progress will deliver the greatest advantages to large, well-funded and technologically sophisticated militaries, just as Unmanned Aerial Vehicles and Unmanned Ground Vehicles did in U.S. military operations in Iraq and Afghanistan.

As prices fall, states with budget-constrained and less technologically advanced militaries will adopt the technology, as will non-state actors.)

Es wird auch hier nur eine Frage der Zeit sein, bis sich Terrorgruppen dieser Technologien bemächtigen. Ob dabei von Staaten unterstützt oder nicht, ist im Kontext von DaeshAl-Qaida und Co. und der Unterstützung derselben durch den Westen eigentlich eine rein rhetorische Frage. Im Bericht lesen wir dazu:

Der IS macht bei seinen Militäroperationen von ferngesteuerten Drohnen Gebrauch. In Zukunft werden sie oder andere terroristische Gruppen wahrscheinlich zunehmend autonome Fahrzeuge einsetzen.

(ISIS is making noteworthy use of remotely-controlled aerial drones in its military operations. In the future they or other terrorist groups will likely make increasing use of autonomous vehicles.)

Die USA, China und Russland werden in Bezug auf die geopolitischen Folgen der Verbreitung der KI und der eigenen Entwicklungen ein neues “Wettrüsten”beginnen. Der ehemalige Kriegsminister der USA, Chuck Hagel, sagte bereits 2014, dass das “KI-Wettrüsten” als “3. Offset-Strategie” bekannt ist und die nächste Generation der Kriegsführung sein wird.

Trotz der öffentlich gemachten “Forschungsergebnisse” des Projekts Maven muss uns klar sein, dass wir hier nur die Spitze der technischen Entwicklungen sehen. Das, was über Maven hinaus alles möglich ist und bereits entwickelt wurde, wird uns de facto nicht gezeigt. Wir müssen davon ausgehen, dass die Militärs wesentlich weiter in der Forschung sind. Und Skynet wahrscheinlich realer ist als uns allen lieb sein kann.

Quellen:
Skynet: Ein NSA-Programm zur Identifizierung von Terroristen
Skynet Now: Pentagon Deploys Terrorist-Hunting Artificial Intelligence
The Pentagon’s New Artificial Intelligence Is Already Hunting Terrorists
Project Maven brings AI to the fight against ISIS
Seapower Magazine
Artificial Intelligence and National Security
US risks losing artificial intelligence arms race to China and Russia
China Is Building a $2.1 Billion Industrial Park for AI Research

 

Duitstalige- geselecteerde- maar niet gepubliceerde artikelen:

[rss url=https://www.instapaper.com/folder/3512075/rss/6196606/hBBwhP0ZNQTzoQKPjMpBOlQ75o show_title=true show_links=ture show_summary=true show_author=true show_date=true recent=false]

%d bloggers liken dit: