Lügenpresse

15-02-18 07:33:00,

von Immanuel Meyer

Das Faktum, dass die sogenannten Leit-Medien (der qualitätsfundierte Mainstream) überhaupt erst unter der Zielsetzung der Kontrolle der Massen durch Indoktrination und Propaganda gegründet wurden, ist im Gegensatz zu den Verlautbarungen jener sich selbst beweihräuchernder Maul- und Schreibhuren weder umstritten noch erlogen.

Es ist ein Faktum.

Statt sich an dem post-faktischen Gedankengut, das Fakten ja nicht zwangsläufig überhaupt Fakten seien, abzuarbeiten, beschäftigt sich dieser Essay daher mit der Fragestellung, warum die so große Masse der in Deutschland lebenden Menschen immer noch die genannten Meinungsmacher als Säulen der Aufklärung, Information und Wahrheit ansehen und ihnen grundsätzlich vollstes Vertrauen entgegenbringen.

Als Beispiel hierzu könnte die extrem hohe Wahlbeteiligung der Bundestagswahl herhalten, wo fast 75 Prozent des Stimmvolkes bewiesen haben, dass es die repräsentative Demokratie als Fassadendemokratie noch nicht durchschaut hat und echte Demokratie weder kann noch will.

Stattdessen gibt man lieber seine Stimme ab, in dem Erwarten damit die positive Gestaltung dieses Landes voranzubringen, oder zumindest schlimmeres zu verhindern.

Natürlich schließt echte, also gelebte Basis-Demokratie und Selbstbestimmung eine Beteiligung an diesem Circus Halligalli Bundestagswahl nicht aus, wohl aber wird jeder, der diese Farce als solche und die realen machtpolitischen Strukturen dahinter erkannt hat, seine Zeit nicht dieser sinnlosen Tätigkeit opfern.

Die in die Köpfe gehämmerte Botschaft, dass man gefälligst stolz auf seine Demokratie zu sein hat, und daher die die fast schon heilige Pflicht der Wahlbeteiligung als echter, mündiger Demokrat gefälligst zu erfüllen hat, ging voll auf.

Damit zeigt sich, dass Deutschland der politischen Transformation und dem Zerfall in Wahrheit nicht-/anti-staatlicher (allein das Volk ist der Staat) staatlicher Strukturen wiedermal stark hinterherhängt, wie das am fast schon religiösen Gehorsam der meisten Mitbürger gegenüber den Eliten-Verstehern alias Verkündungsinstrumenten der manipulativen Botschaften der real Herrschenden besonders deutlich wird.

Weder in England noch in den USA gelang es den Meinungsformern den Brexit zu verhindern oder die Wahl der Kriegstreiberin und Massenmörderin „Killary“ Clinton durchzusetzen.

Auch in weiten Teilen der Bevölkerungen in Frankreich oder Spanien tritt dieser Wandel immer deutlicher zutage, in unseren ruhigen Landen hingegen informiert sich der tüchtige Michel nach wie vor in Zeitung, Radio und Fernsehen und bezieht nahezu ,,sein“ gesamtes ,,Wissen“ über die Welt und Politik aus diesen Quellen.

So sind vielerorts durchaus interessante Gespräche zu vernehmen,

 » Lees verder