Schreie aus Grab: Lebendig Begrabene erwacht im Sarg und kämpft um Leben – VIDEO

17-02-18 03:31:00,

Videoklub

14:57 17.02.2018(aktualisiert 15:03 17.02.2018) Zum Kurzlink

Eine Frau in Brasilien ist nach zwei Herzinfarkten irrtümlich für tot erklärt und begraben worden. Sie lebte aber und versuchte nach Zeitungsangaben ganze elf Tage lang, sich aus dem Sarg zu befreien. Als die Angehörigen das Grab wieder öffnen ließen, war es aber zu spät.

Rosangela Almeida dos Santos aus der Stadt Riachao das Neves im Nordosten Brasiliens wurde bei lebendigem Leibe begraben, berichtet die britische Zeitung “Daily Mail“.

Die 37-Jährige wurde demnach nach zwei Herzinfarkten von Krankenhaus-Ärzten für tot erklärt und kurz darauf bestattet. Laut Todesurkunde soll sie an einem septischen Schock gestorben sein.

Doch nach der Beerdigung habe für die Frau ein schrecklicher Todeskampf begonnen. Sie soll versucht haben, sich aus dem Sarg zu befreien.

Auch Anwohner wollen verdächtige vom Friedhof kommende Geräusche gehört haben.

“Als ich vor dem Grab stand, hörte ich ein Klopfen von innen. Ich dachte, es wären Kinder, die mir einen Streich spielen wollten”, zitiert die Zeitung eine Anwohnerin.

Der Sarg sei schließlich geöffnet worden, doch Rosangela Almeida dos Santos sei zu diesem Zeitpunkt bereits tot gewesen.

“Sie versuchte, den Deckel zu öffnen. Sogar die in den Sarg eingeschlagenen Nägel waren locker. Ihre Hände waren verletzt, als hätte sie versucht, da rauszukommen”, erklärte die Mutter der verstorbenen Frau.

An der Innenseite des Sarges sollen auch Kratz- sowie Blutspuren erkennbar gewesen sein.

Die Polizei ermittelt laut dem Blatt nun gegen die behandelnden Ärzte und das Krankenhaus.

 » Lees verder