Handelskrieg: Warum Peking seine US-Staatspapiere nicht auf den Markt werfen wird | www.konjunktion.info

10-04-18 09:52:00,

Zölle, Gegenzölle. Vorwürfe und Rufe nach Vergeltung. Die lang erwartete Kampagne der Trump-Administration gegen China “nimmt gerade so richtig Fahrt auf”. Die Futures kennen aktuell nur eine Richtung und auch das US-Handelsdefizit ist so gering wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Die Volatilität an den Märkten ist zurück und kommt dem Absturz von 1987 nahe. Liest und hört man die Artikel unserer Hochleistungspresse dazu, wird aus dieser Kampagne der von mir bereits angedeutete Handelskrieg in rhetorischer Form.

So titelte die Nachrichtenagentur Reuters gar China, holding Treasuries, keeps “nuclear option” in U.S. trade war (China, das [US-]Staatspapiere hält, behält im US-Handelskrieg die “nukleare Option” vor).

Aber, was ist diese “nukleare Option” nun genau? Reuters zeigt dazu ein Diagramm, das China als größten Halter von US-Staatspapieren zeigt. Im Artikel lesen wir dann weiter, dass China all seine US-Papiere sofort auf den Markt werfen könnte, was zu einer totalen Vernichtung des Marktes führen und eine Krise in den USA und des US-Dollars auslösen würde. Diese Unterstellung Reuters, dass China diese Maßnahme anwenden könnte, bedarf natürlich einer genaueren Analyse. Könnte China wirklich seine “nukleare Option” ziehen und eine Marktpanik auslösen, inklusive des Zusammenbruchs des US-Dollars? Nun ja, zumindest nicht so, wie es sich Reuters da zusammen gebastelt hat und nicht so, wie sie es dem Leser glauben lassen möchten.

Selbst Reuters rudert dann – jenseits der massentauglichen Schlagzeile – etwas von dieser Unterstellung im späteren Textverlauf zurück. So lässt man im Artikel Jeffrey Gundlach, Vorsitzender von DoubleLine Capital LP, zu Wort kommen, der die US-Papiere in chinesischer Hand eher als “Hebel und Druckmittel” ansieht, was Peking nicht aufgeben wird:

Es ist effektiver als eine Bedrohung. Wenn sie verkaufen, haben sie keine Bedrohung mehr. Es würde nur die Situation eskalieren [lassen] und ihre Hebelwirkung beseitigen.

(It is more effective as a threat. If they sell, they have no threat. It would only escalate the situation and eliminate their leverage.)

Gundlach hat aus meiner Sicht mit seiner Anmerkung recht. Genauso wie die Tausenden an echten Atomsprengköpfen, könnte diese “nukleare Option” ebenfalls das Leben auf dem Planten, so wie wir es kennen,

 » Lees verder