Britische Erpressung

Britische Erpressung

13-04-18 08:22:00,

Britische Schutzhaft
von Craig Murray

Bis jetzt haben uns nur die Russen Yulias Stimme hören lassen – in einem aufgezeichneten Gespräch mit ihrer Cousine. Was wir also mit Sicherheit wissen ist, dass sie bei der ersten sich bietenden Gelegenheit ihre Cousine in Russland anrief, um sie wissen zu lassen, was gerade vor sich ging. Erinnern wir uns – bis die Russen das Telefongespräch veröffentlichten, hatte uns die britische Obrigkeit weiter die Lüge aufgetischt, dass Sergej im Koma läge und Yulia selbst sich in einem kritischen Zustand befinde.

Wir wissen nicht, wie Yulia der Anruf gelang. Ich selbst bin schon öfter bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert worden und fand dann jedes Mal, wenn ich aufwachte, mein Mobiltelefon in meinem Nachttisch vor. Yulias Handy wurde ihr offensichtlich weggenommen und nicht wiedergegeben. Auch hat sie kein offizielles Telefon bekommen – sie hat ihrer Cousine deutlich mitgeteilt, dass sie sie auf diesem Telefon nicht würde zurückrufen können, da es ihr nur vorübergehend zur Verfügung stehe. Die britische Regierung hätte ihr eines geben können, auf dem sie zurückgerufen hätte werden können – hätte man ihr denn helfen wollen.

Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass Yulia jemanden im Krankenhaus überzeugen konnte, ihr ein Telefon zu leihen, ohne dass britische Beamte dies mitbekamen. Dies würde auch erklären, warum die erste Reaktion Großbritanniens und seiner Lakaien in den Medien war, die Echtheit des Telefonats anzuzweifeln. Es würde auch erklären, warum sie dem offiziellen Narrativ über ihrer beider Gesundheitszustand widersprechen konnte, und warum sie nicht zurückgerufen wurde. Und, noch wichtiger: Es würde erklären, warum ihre Familie seitdem nichts mehr von ihr gehört hat – ja, warum niemand mehr ihre Stimme gehört hat.

Es erscheint mir grundsätzlich unwahrscheinlich, dass Yulia nun über Scotland Yard eine offizielle Erklärung abgegeben hat, in der sie ihrer Cousine verbat, Kontakt mit ihr aufzunehmen oder sie zu besuchen – nachdem es doch gerade ihre Cousine war, die sie als allererstes angerufen hatte, sobald es ihr möglich war. Ich schenke diesem Polizei-Statement schlicht keinen Glauben:

„Am 9. April 2018 wurde ich aus dem Salisbury District Krankenhaus entlassen. Ich wurde dort mit offenkundiger klinischer Expertise und einer solchen Freundlichkeit behandelt, dass ich das Personal sofort vermisste. Ich habe meinen Vater in ihrer Pflege zurückgelassen, und er ist noch immer schwer krank.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: