Denkfehler, Mythen und Legenden bestimmen über weite Strecken die öffentliche Debatte und die politischen Entscheidungen – www.NachDenkSeiten.de

25-06-18 06:02:00,

Denkfehler, Mythen und Legenden bestimmen über weite Strecken die öffentliche Debatte und die politischen Entscheidungen

Veröffentlicht in: Denkfehler Wirtschaftsdebatte, Strategien der Meinungsmache

Kern des Buches „Die Reformlüge“, das ich 2004 veröffentlicht habe, war die Beschreibung von 40 Denkfehlern, Mythen und Legenden, die das politische Leben damals bestimmt haben.
Die Debatte über Exportüberschüsse war der Anlass, zu überprüfen, ob der damalige Aufklärungsversuch etwas bewirkt hat. Vielleicht ein bisschen. Aber leider sind sehr viele der damals beschriebenen Denkfehler immer noch virulent, das meint: Sie prägen das Denken und die politischen Entscheidungen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die 40 Denkfehler und dann auch noch aus aktuellem Anlass den Text zum Mythos: „Wir leben vom Export“. Albrecht Müller.

Die in 2004 beschriebenen Denkfehler, Mythen und Legenden haben die Politik über weite Strecken bestimmt und sie tun das heute noch

Im Inhaltsverzeichnis der „Reformlüge“ wie auch auf dem Lesezeichen des Buches sind die 40 Denkfehler aufgelistet. Siehe hier:

Prüfen Sie anhand dieser Liste selbst die Relevanz für die Vergangenheit und für die Gegenwart. Die aus meiner Sicht prägenden Denkfehler habe ich rot markiert, jene, die heute zusätzlich immer noch sehr wirksam sind, sind grün markiert. Diese Unterscheidung allerdings ist nicht so bedeutsam wie die Tatsache selbst, dass Denkfehler in so weitem Maße unsere Wirklichkeit und unser Leben bestimmen. Ich gehe in Stichworten auf ein paar dieser markierten Denkfehler ein:

Zu Ziffer 1. „Alles ist neu“ und 2. „Die Globalisierung ist ein neues Phänomen“:

Das können Sie heute in vielerlei Äußerungen und Texten wiederfinden. Es ist heute genauso falsch wie damals.

Zu Ziffer 3. „Wir brauchen die permanente Reform“

Der darin enthaltene Missbrauch des guten Wortes Reform wird immer noch fortgeführt. So kann man heute in den Zeitungen lesen, dass von Griechenland erwartet wird, dass dort die “Reformen“ fortgesetzt werden.

Zu Ziffer 5, 6 und 7; sie gelten der Agitation zum demographischen Wandel und zur Altersvorsorge. Diese Denkfehler und Legenden waren von großer Relevanz für die Einführung der Riester-Rente und insgesamt den Schwenk zur Teilprivatisierung der Altersvorsorge. Auch von der neuen Koalition wird auf der Basis dieser Legenden verfahren.

 » Lees verder