Tagesdosis 18.7.2018 – Vorsicht Trump! Peng! Peng! Peng! | KenFM.de

Tagesdosis 18.7.2018 – Vorsicht Trump! Peng! Peng! Peng! | KenFM.de

18-07-18 01:00:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Wie ich heute und oft davor gesagt habe, ich habe RIESIGES Vertrauen in MEINE Geheimdienstleute. Allerdings muss ich auch anerkennen, dass wir uns nicht ausschließlich auf die Vergangenheit konzentrieren können, um eine hellere Zukunft zu bauen – als die beiden weltgrößten Atommächte müssen wir miteinander auskommen, schrieb Donald Trump nach den zahlreichen Vorwürfen, die man ihm wegen seines Verhaltens mit Wladimir Putin vorwarf.

Donald Trump hätte sich nicht wie der große Ronald Reagan sondern wie eine weiche Nudel gegenüber Wladimir Putin verhalten. Ich habe mich gefragt, so der californische Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger, wann Trump Putin nach einem Selfie fragt.

Donald Trump, ein Idiot?

Die Erwartungen an den US-Präsidenten sind groß. Die einen wollen, dass er Putin in die Knie zwingt und die anderen, dass er sich Putin annähert. Annäherung wird als freiwillige Unterwerfung verstanden. Doch bei allem, was dieser US-Präsident so unüberlegt von sich gibt, so hat er doch recht wenn er meint, dass die beiden Atommächte, die USA und Russland, eine Gefahr für den Weltfrieden darstellen. Beide müssen da übereinkommen und Verhandlungen führen. Stimmt Putin da ein, so schreiben die Zeitunge, wird Trump Putin in den Handelskrieg mit China einbinden wollen. 

Der Frieden ist eine zu weich gekochte Nudel, meinen zumindest die an Hetze und Krieg interessierten Leitmedien des Westens.

  • Für Europa ist Trump ein Albtraum geworden, den es zu überstehen gilt. Für die USA ist Trump ein reguläres Problem, das der amerikanischen Glaubwürdigkeit, ihrem Ruf und Status schadet, schreibt der Politiken in Dänemark.
  • Es ist schwer vorstellbar, dass auch nur einer seiner Amtsvorgänger eine derart pro-russische Linie vertreten hätte.(…) Alles in allem hat der Gipfel einen schalen Beigeschmack hinterlassen, der dem Ziel Russlands dient, den Westen zu irritieren. Während Trump grob zu seinen offenkundigen Verbündeten in Europa war, verhielt er sich Putin gegenüber kriecherisch. Es ist klar, dass die Bündnisse, auf denen sich die Weltordnung gründet, in Gefahr sind, schreibt die Times in Großbritannien.
  • In dieser ganzen Angelegenheit hat Donald Trump den US-Kongress und seine Regierung getäuscht,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: