Retroperspektive: Wacht endlich auf! Wir werden gegeneinander ausgespielt! | www.konjunktion.info

03-09-18 12:56:00,

Aus gegeben Anlass hole ich einen Artikel mit dem Titel PEGIDA und Anti-PEGIDA: Wacht endlich auf! Wir werden gegeneinander ausgespielt! vom 23. Dezember 2014 (!) hervor. Die Mechanismen sind die gleichen geblieben, während sich die Protagonisten auf einer Seite verändert haben. Statt PEGIDA sind es nun Chemnitzer Demonstranten, die es medial gilt zu “bekämpfen” und sogar zu endmenschlichen (Stichwort Zusammenrottung). Statt NSA-Überwachung oder NSU-Affäre sind es Staatliche Überwachung oder Zensur. Aber nach wie vor gilt der Schlusssatz des Artikels: Solange wir das nicht erkennen, wird das System gewinnen… 

Fast mag man den Eindruck gewinnen, dass sich die Planer in Washington und Berlin ins Fäustchen lachen, ob der erfolgreichen Strategie des Divide et Impera, die wir lehrbuchartig derzeit in Deutschland erleben können.

Während 17.500 PEGIDA-Anhänger in Dresden auf die Straße gehen, tun das beispielsweise 10.000 Gegen-PEGIDA-Demonstranten in München. Während Altkanzler Gerhard Schröder einen “Aufstand der Anständigen” fordert, steht der AfD-Chef Bernd Lucke PEGIDA eher positiv gegenüber. Und ein ähnliches Bild dürfte sich auch in der Gesamtbevölkerung zeigen, die ähnlich heterogen die PEGIDA-Forderungen unterstützt, ablehnt oder bestimmte Teilaspekte als relevant für eine Diskussion erachten dürfte.

Dabei dürften die wenigsten “Mobilisierten” – egal, auf welcher Seite – wissen, dass hier eine klassische Instrumentalisierung stattfindet. Zwar kann der Ursprung der lateinischen Redewendung des Teile und Herrsche nicht genau zugeordnet werden – einige schreiben die Formulierung Niccolo Machiavelli zu, andere Ludwig XI -, doch umschreibt es am Besten, die derzeit stattfindende Aufspaltung eines Volks bzw. einer Gruppierung in verschiedene Untergruppen, um diese leichter beherrschen und steuern, letztendlich besiegen und ablenken, zu können.

Denn die eigentlichen Themen für die mensch auf die Straße gehen sollte, sind viel existenzieller und wichtiger als die offensichtlich nur benutzte Angst “vor was auch immer” auf beiden Seiten der Demonstranten.

Kann es sein, dass wir mit dem “Sich-nur-mit-uns-selbst-befassen”, mit dem Pro- und Anti-PEGIDA-Demos oder dem medialen Sperrfeuer, das wir tagtäglich deswegen erleben dürfen, nur von den wichtigen, anstehenden Ereignissen und Themenkomplexen abgelenkt werden sollen?

Niccolo Machiavelli - Bildquelle: WikipediaNiccolo Machiavelli - Bildquelle: Wikipedia

Niccolo Machiavelli – Bildquelle: Wikipedia

Wie sieht es denn jetzt aus mit

  • NSA-Überwachung
  • Parlamentarischem Vorbehalt
  • Ukraine-Krise
  • NSA-Skandal
  • NSU-Affäre
  • mannigfaltiger Manipulationen an den Märkten
  • Militarisierung der Polizei
  • Russland-Hetze
  • (Welt)Kriegsgefahr
  • Finanzkrise
  • Euro-Krise
  • CIA-Folterbericht
  • Finanzierung des Islamic State
  • Syrien
  • Bankenmacht
  • TTIP
  • TiSA
  • CETA
  • Gentechnik
  • freiem Internet
  • Korruption
  • Politik-/Konzern-Drehtür
  • und und und?

 » Lees verder