20 Jahre Google: Happy Birthday und Zeit für Alternativen

04-09-18 10:43:00,

Heute feiert das Unternehmen Google seinen zwanzigsten Geburtstag. Google startete im Silicon Valley mit einer Suchmaschine. Wer zu der Zeit im Netz war, freute sich über eine bessere Alternative zu den Platzhirschen Yahoo und Altavista.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Google dominiert wichtige Teile des Netzes

20 Jahre später dominiert Google bedeutende Teile des Netzes. Bei der Suche hat der Konzern einen weltweiten Marktanteil von 80 Prozent, in Deutschland kommt die Suchmaschine sogar auf über 90 Prozent Marktanteil. Es soll noch einzelne Länder geben, die mehrheitlich lieber mit Yahoo oder Bing ihre Inhalte im Netz finden. Auch gibt es in Russland Yandex und in China Baidu. Doch global ist Google der Champion.

Google hatte zudem durch den frühen Aufkauf von Youtube zeitweise ein de-facto-Monopol auf Video im Netz. Auch wenn Konkurrenten wie Netflix oder Amazon Prime dagegen vorgehen, bleibt Youtube der Platzhirsch unter denjenigen, die direkt und ohne Umwege per Video kommunizieren oder zusehen wollen. 91 Prozent der 14-29-jährigen schauen laut ARD-ZDF-Onlinestudie Videos auf Portalen wie Youtube. Chrome ist in vielen Märkten der meistgenutzte Browser. Beim Navigieren mit Karte liegt Google-Maps weit vor allen anderen. Nur bei der Einführung von Streetview gab es zumindest in Deutschland seinerzeit Bedenken.

Google ist mittlerweile das wohl mächtigste Unternehmen in einer Reihe von nur noch einer Handvoll US-Konzernen, die weite Teile unserer neuen Öffentlichkeiten im Netz kontrollieren. Diese Unternehmen definieren einseitig durch intransparente Codes, Algorithmen und Standards, wie wir heute und vor allem zukünftig miteinander kommunizieren werden. Dafür braucht es dringend mehr demokratische Kontrolle.

Und dann ist das Monopol im Smartphone-Markt. Mit Android hat Google rund 90 Prozent des Marktes unter Kontrolle, etwas Wettbewerb gibt es nur noch durch Apple. Die teuren Geräte aus Cupertino können sich aber nicht alle leisten. Im Markt der Online-Werbung gibt es nur Facebook als ernstzunehmenden Konkurrenten. Gerade da wird derzeit das Geld verdient. Und damit kann Google massiv in neue Märkte und in die Erforschung neuer Technologien investieren, womit die eigene Marktstellung noch weiter ausgebaut werden kann.

Schon vor der Bildung der neuen Holding mit dem Namen Alphabet Inc.

 » Lees verder