Finanzsystem: Jede Blase muss irgendwann platzen | www.konjunktion.info

12-10-18 01:31:00,

Viele Menschen warten auf den einen großen Knall. Ein Großereignis, das dann der Zusammenbruch ist. Aber der ökonomische Kollaps ist kein Einzelereignis. Er ist ein Prozess – so wie ich ihn bereits zigfach beschrieben habe. Leider verstehen die meisten Menschen nicht, dass der Zusammenbruch, der Abstieg, in Prozessstufen vonstatten geht und dass wir uns bereits inmitten dieses Prozesses befinden – weltweit. Seit 2008 nimmt die Geschwindigkeit des Prozesses stetig zu – ergo müssen wir uns mit dem Jetzt beschäftigen und nicht mit einer eventuellen Möglichkeit, die irgendwo am Horizont erscheinen könnte.

Der Grund, warum viele Analysten dies nicht sehen, ist, dass sie von der Aktienblase “gefangen” sind. Die heutige “fiskalische Fantasiewelt” ist ein künstlich erschaffenes Konstrukt, erschaffen von den Zentralbankinterventionen. Sie sind letztlich der Versuch die Bevölkerungen über den wahren Zustand der Weltwirtschaft für eine gewisse Zeit hinweg zu täuschen. Menschen mit Weitblick verwerfen aber die falschen Daten der Blase und betrachten den Kern der ökonomischen Realität, während der Großteil nur die Blase allein sieht (sehen will).

Immer dann, wenn die Themen Aktienmärkte, Anleihemärkte, Forex-Märkte und die generelle Casinowirtschaft diskutiert werden, sind die Gesprächspartner kaum, fast nie, dazu in der Lage, jenseits des nächsten Monats zu schauen. Geschweige denn jenseits des nächsten Jahres. Wenn die Märkte aktuell “gut ausschauen”, dann ist die Annahme die, dass sie für immer “gut ausschauen werden”. Wenn die Zentralbanken die letzten 10 Jahre interveniert haben, dann ist deren Annahme, dass auch die nächsten 10 Jahre Interventionen stattfinden werden.

Für sie gibt es keinen Erklärungsansatz, warum diese Blase überhaupt existiert. Sie ist einfach da. Die meisten Menschen und auch der Großteil der Ökonomen können sich nicht vorstellen, dass diese Blase einen bestimmten Zweck im Sinne der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) dienen könnte. Und dass dieser Zweck sogar ein Ablaufdatum besitzt. Alle Blasen müssen irgendwann platzen und die Gründe, warum sie platzen, sind beobachtbar und vorhersehbar.

Und doch besteht weiterhin das Trugbild, dass das ganze Gerede über “Kollaps” nichts anderes wie “Schwarzmalerei und Angstmacherei” sei. Wenn überhaupt, so tritt ein solches Ereignis erst in vielen, vielen Jahren ein, aber sicherlich nicht in nächster Zeit. Ich glaube, dass dieser Irrglaube, dieses Trugbild daher rührt, dass es zahlreiche,

 » Lees verder