kneipenbesucher-in-brasilien-starrt-die-ganze-zeit-auf8217s-handy-und-bekommt-nichts-vom-uberfall-mit

31-10-18 09:07:00,

Newsticker

31.10.2018 • 20:25 Uhr

Kneipenbesucher in Brasilien starrt die ganze Zeit auf’s Handy – und bekommt nichts vom Überfall mit (Symbolbild)

Wer sich komplett auf sein Handy konzentriert, kann manches verpassen. Ein Brasilianer aus Nova Serrana im Bundesstaat Minas Gerais soll so in ein Gespräch via Handy vertieft gewesen sein, dass er nichts von einem bewaffneten Überfall in der Kneipe, in der er saß, mitbekommen hat.

Der Überfall wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Das Video zeigt, wie ein bewaffneter Mann mit Motorradhelm in die Bar geht und an der Theke Geld fordert. Während sich die anderen Kneipengäste auf den Boden warfen, stand Carlos einfach weiter mit seinem Handy in der Nähe und tippte intensiv jemandem seine Mitteilungen. Selbst als der bewaffnete Angreifer an ihm vorbeiging, schenkte ihm Carlos keine Beachtung, sondern machte weiter an seinem Handy rum. Erst als der Kriminelle wieder verschwunden war, bemerkte Carlos, dass jemand auf dem Boden lag und ließ von seinem Smartphone ab.

Nach eigenen Angaben will Carlos Warnrufe wegen zu lauter Musik nicht gehört haben.

Mehr zum Thema – Handy-Hand: Frau lässt eine Woche lang ihr Telefon kaum los und bekommt starre Finger

 » Lees verder