911-uran-spalt-und-zerfallsprodukte-kenfm.de

01-11-18 09:55:00,

Trennung von Staat und Wissenschaft
Vom Glauben an die Wissenschaft als Institution der Wahrheit

In gewisser Weise besteht zwischen dem Volk und dem Staat, der Kirche, den Bildungseinrichtungen/Universitäten und den Medien eine Art Treuepakt: man vertraut sich, man verlässt sich aufeinander. Man wird nicht belogen und finanziert [relativ bereitwillig] über die Steuer.

Insbesondere die Universitäten, die Wiege des Wissens und der Wissenschaft, genießen den Ruf eines „Wächters“: sollten Strukturen nach der Macht greifen, die zutiefst anti-demokratisch sind, ist es Pflicht – gemäß dem Eid – diesen Strukturen oder Einzelpersonen entgegenzutreten und NEIN zu sagen.

Gerade in Bezug auf den 11. September 2001 leben wir in dem Glauben, dass die Universitäten den Lügen widersprechen würden, diese entlarven, bloßstellen und aufdecken würden.

Unterbewusst gehen wir [bzw. die Bürger der USA] auch beim Thema 9/11 davon aus, dass:

  • die ’Environmental Protection Agency’ (EPA) [zuständig für die Messung der Qualität von Luft und Wasser] die Bürger wahrheitsgemäß informiert
  • staatliche Organisationen wie das ’New York State Department of Health’ im Fall einer Katastrophe dankbar sind über die Hilfe von unabhängigen Labors
  • das ’National Institute of Standards and Technology’ (NIST) keine Lügen verbreitet
    https://www.youtube.com/watch?v=8AYPvwJk0q0&t=20s
  • der ’United States Geological Survey’ (USGS) [zuständig für die Elementanalyse und geologische Strukturen] ein ungehindertes Arbeiten gewährt wird (die USGS ist eine unabhängige Forschungsorganisation ohne Regulierungsverantwortlichkeiten)

Von der Treue der Wissenschaft zu ihren Werkzeugen

Grundsätzlich für die Wissenschaft ist die Methodik, komplexe Vorgänge in einfache und modellierbare Faktoren zu zerlegen, die im Labor verifiziert werden können.

Die energetischen Prozesse der Zerstörung des WTC’s lassen sich für das Ground Zero Modell (GZM) durch drei Größen in einer Energiegleichung darstellen.
Referenz GZM: https://kenfm.de/9-11-das-ground-zero-modell/

  • 1. Ordnung (primäre Energiefreisetzung): Hitze und Druck [Einschluss im Gestein]
  • 2. Ordnung: Zerstaubung und pyroklastischer Fluss [von der Welt beobachtet]
  • 3. Ordnung: radioaktive Zerfallsprozesse [zensiert]

Alle drei Faktoren sind Bestandteil EINER Gleichung. Die Lüge gelingt, da die alternative Erklärung des Zerstörungsprozesses ausschließlich auf dem – visuell dominierenden – Term 2. Ordnung aufbaut.

Dieser Artikel ist ein VERSUCH, die Zensur des 3.

 » Lees verder