manipulation-am-edelmetall-futuremarkt-jp-morgan-banker-bekennt-sich-vor-gericht-schuldig-wwwkonjunktion.info

13-11-18 01:46:00,

Ein Investmentbanker von JP Morgan hat sich dieser Tage schuldig bekannt, am Futuremarkt für Edelmetalle manipuliert zu haben. John Edmonds gab zu, Kunden von JP Morgan betrogen zu haben, weil diese so naiv waren zu glauben, dass an der COMEX und an anderen Börsen die Kunden fair behandelt werden:

Als Teil seines Plädoyers gab Edmonds zu, dass er sich ab ungefähr 2009 bis 2015 mit anderen Edelmetallhändlern der Bank zusammengetan hat, um die Märkte für Gold-, Silber-, Platin- und Palladium-Futures-Kontrakte zu manipulieren, die an der New York Mercantile Exchange Inc. (NYMEX) und an der Commodity Exchange Inc. (COMEX) gehandelt werden, bei denen es sich um Warenbörsen handelt, die von der CME Group Inc. betrieben werden.

Edmonds und seine Kollegen aus der Edelmetallabteilung der Bank gaben routinemäßig Aufträge für Edelmetall-Futures-Kontrakte mit der Absicht auf, diese vor der Ausführung (den Spoof-Orders) zu annullieren, so [Edmonds].

Diese Handelsstrategie sollte allerdings durch das Platzieren der Spoof-Orders wesentlich falsche und irreführende Liquiditäts- und Preisinformationen in die Märkte für Edelmetall-Futures-Kontrakte einbringen, um andere Marktteilnehmer über die Existenz von Angebot und Nachfrage zu täuschen. Die Spoof-Orders sollten den Preis von Edelmetall-Futures-Kontrakten künstlich in eine Richtung bewegen, die für Edmonds und seine Mitverschwörer bei der Bank günstig war, zum Nachteil anderer Marktteilnehmer.

Als sich Edmonds für schuldig bekannte, gab er zu, dass er diese betrügerische Handelsstrategie von erfahrenen Tradern der Bank gelernt hatte, und er setzte diese Strategie mit dem Wissen und der Zustimmung seiner direkten Vorgesetzten hunderte Male ein.

(As part of his plea, Edmonds admitted that from approximately 2009 through 2015, he conspired with other precious metals traders at the Bank to manipulate the markets for gold, silver, platinum and palladium futures contracts traded on the New York Mercantile Exchange Inc. (NYMEX) and Commodity Exchange Inc. (COMEX), which are commodities exchanges operated by CME Group Inc.

Edmonds and his fellow precious metals traders at the Bank routinely placed orders for precious metals futures contracts with the intent to cancel those orders before execution (the Spoof Orders), he admitted.

This trading strategy was admittedly intended to inject materially false and misleading liquidity and price information into the precious metals futures contracts markets by placing the Spoof Orders in order to deceive other market participants about the existence of supply and demand.

 » Lees verder