07-12-18 04:53:00,

Es ist wieder ein Mädchen

Autor: U. Gellermann

Datum: 07. Dezember 2018

Seit Tagen und Wochen tun die höfischen deutschen Medien so, als wäre die CDU auf dem Weg zur Merkel-Nachfolge in einem extrem spannenden Rennen. Das verschaffte der Partei sogar einen schönen Zuwachs in der Sonntagsfrage. Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz Merz und Jens Spahn – die durchaus auf jedem Jahrmarkt als politische Drillinge hätten auftreten können – wurden öffentlich als echte Alternativen präsentiert. Echter konnten auch Klone nicht sein: Von den Dreien kein sauberer Ton zur von der SPD geerbten Agenda 20/10, kein anständiges Wort zu den grundgesetzwidrigen Auslands-Einsätzen, kein ehrlicher Satz zu den Ursachen der internationalen Fluchtbewegungen in Richtung Deutschland.

Erkennbar wurde in den Medien der Vertreter des Finanzspekulanten der Bierdeckel-Merz favorisiert. Dieser kräftige Finanzdruck wurde bis kurz vor den Wahlen deutlich, als das ZDF den Kandidaten Friedrich Merz bereits am Tag zuvor voreilig zum Sieger erklärte und die Zuschauer dazu eingeladen hatte, ihre Fragen an ihn ans ZDF zu schicken. Da war wohl der Wunsch der Vater atlantischer Gedanken. – Es wurde dann doch ein Mädchen: Annegret Kramp-Karrenbauer, das Mittelmaß einer imaginären Mitte, wird die Nachfolge von Angela Merkel antreten.

Kommentare
Folgende Leserbriefe wurden zu diesem Artikel geschrieben:

Am 07. Dezember 2018 schrieb Uschi Peter:

Was hilft`s – ob AKK, Merz-Dragee oder das Spähnle, die Politik ist dieselbe: an der weiteren Bereicherung der Reichen und der Ausbeutung der Armen orientiert. Und wenn sich eine Änderung abzeichnet, ruft man nach dem Großen Bruder. Die Linke ist schon rundgewaschen wie ein Kiesel. So geht es allen, die nicht der Staatsdoktrin entsprechen.
Lieber Uli Gellermann, laß` Dich nicht unterkriegen, ruhig Blut!

Am 07. Dezember 2018 schrieb Andreas Schell:

Zur Wahl standen drei Roboter, bisschen so die Ladenhüter, schwer zu verkaufen. Spendiert von NATO und Finanzindustrie, aus Kostengründen mit gleicher Software ausgestattet. Drei echte, wahrhaftige Europäer. Klar: ein harter Kurs gegen Russland mit Sanktionen ist geboten, egal wie kontraproduktiv, selbstzerstörerisch und pathologisch blöd das für einen echten Europäer auch auch immer klingen mag. Dazu speziell mit AKW (oder wie kürzt sich der kleinste Android gleich wieder ab?) die Wiedereinführung der Wehrpflicht, damit Kinder aus etwas einfacheren Verhältnissen das Ungemach, das uns so beängstigend aus dem Osten bedroht, mit der Waffe von Industrie,

 » Lees verder