belgiens-regierungskoalition-zerbricht-am-un-migrationspakt

09-12-18 05:05:00,

Newsticker

9.12.2018 • 11:41 Uhr

Belgiens Regierungskoalition zerbricht am UN-Migrationspakt

Die flämische Partei N-VA verlässt die belgische Regierungskoalition. Dies hat Belgiens Innenminister und Vize-Regierungschef Jan Jambon bestätigt. Ministerpräsident Charles Michel traf sich zuvor am Sonntag mit dem belgischen König, um eine Umbildung der Regierung ohne die Minister der flämischen Koalitionspartei N-VA anzukündigen. Der Politiker plante weiterhin, noch am Sonntag nach Marrakesch zu reisen, wo am Montag der Migrationspakt der Vereinten Nationen gebilligt werden soll.

Die flämische Regionalpartei N-VA hatte angekündigt, im Fall einer Unterzeichnung die Regierung mit Charles Michels Mouvement Réformateur zu verlassen. Der Politiker deutete an, mit einer Minderheitsregierung weitermachen zu wollen. Er schlug vor, drei Minister der N-VA mit Staatssekretären zu ersetzen, “um die Kontinuität und das gute Funktionieren unserer Institutionen sowie Stabilität zu gewährleisten”. (dpa)

Mehr zum Thema – Belgien in Aufruhr: UN-Migrationspakt führt zu schwerer Regierungskrise

 » Lees verder