heuchlerische-emporung

15-12-18 04:47:00,

Deutsche Medien, unter ihnen der Rechercheverbund ‚correctiv‘ haben unglaubliche, bahnbrechende, sensationelle und wirklich jeden einzelnen Menschen überraschende Erkenntnisse ermittelt: Erdogan lässt Anhänger der Gülenisten, die er als seine politischen Gegner betrachtet, durch seinen Geheimdienst entführen und foltern. In einigen Nachrichtenportalen ist die Aufregung daher groß.

Wer das politische Treiben auf der Weltbühne hingegen mit ungetrübtem Auge schon länger verfolgt, der weiß: Fast jede Regierung lässt ihr nicht genehme Dissidenten entführen und foltern. Doch die deutsche Medienlandschaft dämonisiert Erdogan, der teils sehr unverhohlen die Dinge beim Namen nennt:

„Wir werden den Kampf gegen die Gülenisten so lange fortsetzen, bis wir sie komplett ausgemerzt haben. (…) Die Gülenisten, die geflohen sind und sich jetzt in Sicherheit wähnen, bringen wir einzeln zurück ins Land und übergeben sie der Justiz unseres Landes.“

Dies sagte er auf einer Sitzung seiner Partei AKP am 7. Juli 2018.

Man möchte fast meinen, diese Art der Rede käme einem vage bekannt vor. Ersetzt man nämlich nur ein paar Worte, so könnte man zum Beispiel folgende Zeilen lesen:

„Wir werden den Kampf gegen die Terroristen so lange fortsetzen, bis wir sie komplett ausgemerzt haben. (…) Die Terroristen, die geflohen sind und sich jetzt in Sicherheit wähnen, bringen wir einzeln zurück ins Land und übergeben sie der Justiz unseres Landes.“

Schon sieht man vor seinem geistigen Auge nicht mehr den geifernden Erdogan, sondern einen debil in die Kamera schielenden George W. Bush, oder das Zahnpastagrinsen des Friedensnobelpreisträgers Barack Obama. Mit dem einzigen Unterschied, dass die beiden Letztgenannten niemals die Absicht hatten, sogenannte Terroristen irgendeiner Justiz zu übergeben.

Dieses Spiel kann man munter mit dem ganzen Artikel fortsetzen. So wird aus:

„Und offenbar reicht der Arm der türkischen Regierung auch über die eigenen Staatsgrenzen hinaus. Laut einer internationalen Medienrecherche unter Leitung des Rechercheverbunds ‚Correctiv‘ betreibt die Türkei offenbar ein Entführungsprogramm, um weltweit politische Gegner aufzuspüren und in türkische Gefängnisse zu verschleppen.“

plötzlich Folgendes:

„Und offenbar reicht der Arm der amerikanischen Regierung auch über die eigenen Staatsgrenzen hinaus. Laut einer internationalen Medienrecherche unter Leitung des Rechercheverbunds ‚Correctiv‘ betreiben die USA offenbar ein Entführungsprogramm, um weltweit politische Gegner aufzuspüren und in amerikanische Gefängnisse zu verschleppen.“

Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage würde dabei überhaupt nicht beeinträchtigt.

 » Lees verder