aktienmarkt-fallende-kurse-kurz-vor-der-morgigen-fed-sitzung-8211-wie-wird-die-us-notenbank-reagieren-wwwkonjunktion.info

18-12-18 10:00:00,

Federal Reserve - Bildquelle: Wikipedia / Dan SmithFederal Reserve - Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Federal Reserve – Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Anfang des Jahres prognostizierte ich, dass das Jahr 2018 der Wendepunkt hin zu einem neuen Wirtschaftscrash sein wird:

Dass die US-Staatsverschuldung, die Schulden von Unternehmen und Privatpersonen, alle auf einem Rekordhoch liegen bleibt geflissentlich unerwähnt. Die Aktienhochs beruhen inzwischen vollständig auf den Aktienrückkäufen durch die gelisteten Konzerne selbst. Aktienrückkäufe, die nur durch billige, zum Teil kostenlose Kredite möglich sind. Und wenn die Fed weiter an der Zinsschraube dreht, dann wird die Party krachend enden.

Im September und Oktober verfasste ich mehrere Artikel, dass sich der Einbruch bis Dezember verfestigen und er seine Fortführung im 1. Quartal 2019 erleben wird.

Da die Emerging Markets bereits am Zusammenbrechen sind und die abgesprochene Taktik zwischen den USA und China (aka West und Ost) ins Rollen gebracht wurde, gehe ich davon aus, dass wir noch vor Ende diesen Jahres den Beginn des Absturzes der US-Märkte erleben werden.

Mit dem in Kürze stattfindenden Fed-Dezembertreffen werden wir eine neue Runde an Zinserhöhungen und eine verstärkte Bilanzreduzierung sehen. Obwohl die Hochleistungspresse aktuell davon ausgeht, dass bis Weihnachten nochmals ein “positiver Schub an den Aktienmärkten” stattfinden wird – trotz weiterhin fallender Kurse am gestrigen Montag in den USA -, gehe ich davon aus, dass die Fed auch in diesem Monat wieder die Zinsen anziehen und weitere Zinsschritte für 2019 in Aussicht stellen wird.

Der Dow schloss am Montag deutlich tiefer, da die Anleger vor der Entscheidung der Federal Reserve Ende dieser Woche ein gewisses Risiko eingenommen hatten.

Der Dow Jones Industrial Average verlor 2,10%, der S&P 500 verlor 2,04%, während der Nasdaq Composite um 2,27% fiel.

Angesichts nur noch weniger Tage bis die Federal Reserve ihre Zinssatzentscheidung trifft, zusammen mit Projektionen für eine Reihe von Maßnahmen, einschließlich Zinserhöhungen, flohen die Anleger aus den Aktien, weil sie befürchten, dass die Fed die geldpolitische Straffung überstürzen könnte.

Es wird erwartet, dass das FOMC die Leitzinsen am Mittwoch um 25 Basispunkte auf 2,25% bis 2,5% anheben wird, [die Fed] wird nicht zuletzt von Präsident Donald Trump “allein für den Gedanken weiterer Leitzinserhöhungen” kritisiert,

 » Lees verder