social-credit-system-gestern-china-heute-venezuela-8211-morgen-der-rest-der-welt-wwwkonjunktion.info

18-12-18 07:51:00,

Als ich den ersten Artikel über das chinesische Sesame Credit-System (heute Social Credit) verfasste, schrieb man den 23.Dezember 2015. Ich schloß den damaligen Eintrag NWO: Der beste Weg der staatlichen Überwachung ist die Selbstkontrolle mit den Worten:

Einige Dinge mögen in diesem System des “Sesame Credit” erst in einigen Jahren vollständig implementiert sein und daher mag es seine wahre Effektivität noch verbergen können, aber es wird durch den Charakter der Selbstzensur und Selbstüberwachung das effektivste Instrument der Eliten sein, um ihre Stellung bewahren und ihre Vorstellung einer neuen Ordnung umsetzen zu können.

Und eines dürfte klar sein: es ist nur eine Frage der Zeit bis auch hier bei uns dieser feuchte Traum der Überwachungsjunkies und selbsternannten Eliten diskutiert und dann eingeführt wird.

Die staatlichen Begehrlichkeiten – auch in Europa – ein ähnliches System zu implementieren sind heute für jeden sichtbar, der es nur sehen will. Auch der Westen will lieber heute als morgen ein “Social Credit”-Bewertungssystem nach chinesischem Muster einführen, um jeden Bürger zu taxieren. Während Peking das Zieljahr 2020 ausgegeben hat, scheint eine “staatliche Bewertung des Verhalten eines Bürgers” in anderen Ländern noch in ferner Zukunft zu liegen. Aber ist es wirklich so, dass man nur in China ein System aktiv umsetzt, dass das Verhalten eines Menschen, das Befolgen von Regeln, das Abnicken staatlicher Propaganda, das kritiklose Dasein als “guter Bürger”, dass all das nur ein Traum der Kommunistischen Partei Chinas ist? Dass nur Peking das “Fehlverhalten seiner schlechten Bürger” (Besuch systemkritischer Websiten, gesellschaftliches politisches Engagement jenseits des Politwillens der Regierung, selbst das “Kennen von Menschen” mit einem niedrigen Social Credit-Wert) bestrafen will? Dass nur das Riesenreich Menschen ausschließen will, wenn diese nicht dem “entsprechen”, wie die Regierung ihre Bürger “haben will”, und sie bzw. ihre Kinder via Studienverbot an öffentlichen Universitäten, Arbeitsverbot in bestimmten Branchen, usw. entrechtet?

Sicherlich kann sich jeder vorstellen, dass dieses System weltweit von Regierungen beobachtet und als positiv empfunden wird. Mit Venezuela hat sich nun ein weiteres Land daran gemacht, sein sozialistisches Paradies mittels einer neuen Identifikationskarte umzusetzen, mit deren Hilfe man die Bürger und ihre Aktivitäten nachverfolgen und eine Datenbank befüllen kann.

 » Lees verder