Tagesdosis 24.1.2019 – Ressentiments, Realitäten und eine Studie | KenFM.de

tagesdosis-2412019-8211-ressentiments-realitaten-und-eine-studie-kenfm.de

24-01-19 02:27:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Funktionieren die Menschen, in dem Falle: die Bürger eines Landes, nicht so wie es entsprechende Institutionen, Milliardäre und Politiker erwarten, kommt sehr gerne die “Allzweckwaffe der Studie” ins Spiel. Wichtig dabei, sie muss repräsentativ genannt sein.

Passend, also pünktlich zum Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos kursiert eine vermeintlich aussagekräftige Umfrage in den Medien. Der europäische Rechtsruck ist demnach auch in Deutschland zu verorten.

Die Zeitung Die Welt informiert, Zitat Anfang: Die Deutschen sind im vierten Jahr nach der Grenzöffnung von 2015 skeptischer gegenüber Migration als andere. Sind neue Zuwanderer gut für Ihr Land?“, wurden die Deutschen in einer internationalen Umfrage gefragt. Lediglich 48 Prozent bejahten die Frage. Zitat Ende. (1)

Ja, schlechtes Gewissen soll mal wieder vermittelt werden. Die Studie wurde vom Weltwirtschaftsforum in Auftrag gegeben, das bei seinem aktuellen Milliardärs Meeting dieser Woche folgendes Motto gewählt hatte: „Globalisierung 4.0: Gestaltung einer globalen Architektur im Zeitalter der vierten industriellen Revolution“.

Worum geht es in Davos, in der Schweiz?:Zitat boerse.ARD.de: Sogenannte Entscheider und Vordenker, Politiker, Banker, Wissenschaftler, Hedge-Fonds-Manager und andere Mitglieder der internationalen Finanzelite können sich dort öffentlich oder privat austauschen und natürlich auch über das Geschäft reden.– sie netzwerken. (2)

Nein, das klingt nicht gut für den kleinen „Normalbürger“. Zurück zur Studie. Das dem Spiegel zugehörige Bento Portal geht mit den neuen Erkenntnissen in die Info-Offensive, Zitat: 10.000 Leute weltweit gefragt: Soll man anderen Ländern helfen? Keiner war so dagegen wie die Deutschen. Nein, „so ein Blödsinn“ waren nicht die nächsten Worte. Die lauteten: Die Welt wächst zusammen – aber Deutschland will nicht mitwachsen. (3)

Sind das jetzt Ressentiments gegenüber den eigenen Mitbürgern, oder kritikwürdige Realitäten? Realitäten, also Fakten sollten auf Glaubwürdigkeit basieren. Betrachtet man diese Studie im Original erfährt man auf Seite 3 folgende Zahlen: Es wurden demnach in 29 Ländern 10.069 Menschen, bei aktuell 7,63 Milliarden Erdenbürgern, befragt. Davon in Europa 1474 Personen und davon wiederum beeindruckende….315….

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: