Die gelähmte Opposition

die-gelahmte-opposition

05-02-19 09:30:00,

Indem Trump den Putsch vorantreibt, riskiert er nicht nur das Wohlergehen der amerikanischen und venezolanischen Bevölkerung, sondern auch seine Glaubwürdigkeit auf dem internationalen Parkett. Denn während der bereits in die Iran-Contra-Affäre involvierte Elliot Abrams als neuer „Sonderbeauftragter“ an der Vollendung des Putsches arbeitet, formiert sich unter der venezolanischen Arbeiterschicht ein vom Geist der Revolution getragener und militärisch geschulter Widerstand. Es droht ein blutiger Bürgerkrieg, der die Demokratie gefährdet — in Venezuela und den USA gleichermaßen.

von Shamus Cooke

Als Trump seine Unterstützung für den sich entfaltenden Putsch in Venezuela verkündete, hüllte sich Bernie Sanders 24 Stunden lang in Schweigen. Dies ist von Bedeutung, denn ein Putsch wird in den ersten Momenten oder Stunden gewonnen oder verhindert; während eines Putsches kann sich ein Tag wie ein Monat oder länger anfühlen.

Mit jeder Stunde dröhnte Bernies Schweigen lauter. So viel hing mit Trump im In- und Ausland in der Schwebe, so sehr, dass die Berührung eines einzigen Fingers den Ausschlag hätte geben können — doch Bernie weigerte sich, den seinen zu heben.

Von den zahlreichen Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei gab nur Tulsi Gabbard ein eindeutiges Statement ab, in dem sie den Putsch verurteilte, während der Liebling der Linken, Alexandria Ocasio-Cortez, ihre Kritik auf einen Re-Tweet beschränkte.

Während sich die US-Politik heftige Auseinandersetzungen über den Regierungsstillstand lieferte, beschenkte Trumps Putsch die Demokraten mit einem Dolch und einer offenen Flanke, doch sie weigerten sich, zuzustechen; stattdessen gaben sie die Waffe zurück, sodass sie gegen die demokratisch gewählte Regierung von Venezuela eingesetzt werden konnte.

Nancy Pelosi und andere führende Demokraten gingen noch einen Schritt weiter und feuerten ihren Oberbefehlshaber an, indem sie ihre Plattform nutzten, um Präsident Maduro zu attackieren. Trumps Position wurde entsprechend gestärkt. Anstatt ihn für die Verletzung internationalen Rechts zu verurteilen, ließ man ihn aussehen wie einen verantwortungsvollen Staatsmann, der eine „Koalition“ von Ländern anführt, die sich einem „autoritären Diktator“ entgegenstellt. Der vehement gegen Trump gerichtete Teil der US-Medien schloss seine Reihen zu seinen Gunsten — da es schwer war, eine abweichende Meinung zu finden.

In diesem Zusammenhang wurde Trump in eine exzellente Position versetzt, um den Krieg über den Shutdown der Regierung zu gewinnen — jedenfalls bis das mutige Handeln von Flughafenangestellten das Drama rasch beendete.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: