Italien: Impfzwang – “Keine Impfung, keine Schule.” | www.konjunktion.info

italien-impfzwang-8211-8220keine-impfung-keine-schule8221-wwwkonjunktion.info

18-03-19 09:39:00,

Impfen - Bildquelle: Pixabay / WikiImages: Pixabay LicenseImpfen - Bildquelle: Pixabay / WikiImages: Pixabay License

Impfen – Bildquelle: Pixabay / WikiImages: Pixabay License

Impfen. Ein Thema, das gerade bei Eltern Ängste und zugleich Pflichtbewusstsein auslöst. Gegner sehen im Impfen den offenen Versuch Kindern Schaden zuzufügen, während Befürworter das Impfen als einzig effektives Mittel zur Bekämpfung bestimmter Krankheiten betrachten.

Dabei nimmt der Kampf gegen Impfgegner immer mehr an Schärfe zu. So hat nun die Weltgesundheitsbehörde eine neue Ebene beschritten, in dem man die Impfgegner als “ernstzunehmende Gefahr für die globale Gesundheit” betrachten müsse.

In Folge dessen haben sich zahlreiche US-Politiker (wie Adam Schiff, Demokrat aus Kalifornien) dafür ausgesprochen, dass die Internetgiganten den Zugang zu öffentlichen Informationen zum Thema Impfschäden usw. be- bzw. einschränken sollen – was Facebook, Google und Co. kurz darauf auch taten.

Staaten wie Australien sehen in den Äußerungen der Impfgegner sogar ein so großes Gefährdungspotenzial, dass sie bestimmte Impfkritiker sogar mit einem Einreiseverbot belegen (David Icke), weil sie deren Informationen als gefährlich für die Bevölkerung erachten.

Sollte sich diese Spirale beschleunigen, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis das Impfen verpflichtend und flächendeckend in den westlichen Staaten eingeführt wird.

Italien scheint gerade den Beginn dessen darzustellen.

Bereits im August 2018 berichtete Heather Callaghan über ein bis dahin verpflichtendes Impfprogramm für italienische Schüler:

Das italienische Gesetz hatte zuvor vorgeschrieben, dass Kinder Impfstoffe für 10 verschiedene Krankheiten erhalten haben müssen, um Vorschule und Kindergarten besuchen zu können.

Eine Wende in der Politik hat das Regierungsmandat jedoch umgekehrt. Es wird erwartet, dass die obligatorische Impfung für ein ganzes Jahr in Italien ausgesetzt wird, sodass alle Kinder die öffentliche Schule besuchen können.

Ein Bericht von News Medical besagt:

Die Änderung wurde letzte Woche am Freitag vom italienischen Oberhaus verabschiedet. Der Antrag erhielt 148 zu 110 Stimmen. Es muss noch das Unterhaus passieren, bevor es als Gesetz übernommen werden kann.

(Previously, Italian law mandated that children must have received vaccines slated for 10 different diseases in order to attend preschool and kindergarten.

Yet, a shift in political winds has reversed the government mandate. Mandatory vaccination is expected to be halted in Italy for one full year, allowing all children to attend public school.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: