Verbotene Wahrheit

verbotene-wahrheit

19-03-19 08:14:00,

Die Sendung für die Reihe „Hintergrund Politik“ war für den Abend des 24. Juli 2004 angedacht gewesen, einem Samstag. Das Material hatte ich fristgerecht am Freitag davor um 11 Uhr Vormittag abgegeben und alle Originaltöne, Atmos und Musiken waren schon in das System des Senders eingespielt worden. Da erhielt ich am frühen Samstagnachmittag eine Mail von dem Redakteur Rolf Clement, in der er mir mitteilte, dass er den Beitrag nicht senden und verantworten könnte.

Dann teilte er mir in 15 Punkten mit, welche Einwände der Sender plötzlich gegen den Beitrag hatte, obwohl ich das Skript dazu vorgelegt hatte und wir uns nach einigen strittigen Punkten auf ein Sendekonzept geeinigt hatten.

Um diese 15 Einwände und meine Antworten dazu richtig zu verstehen, möchte ich hier zuerst das sogenannte Textbuch zu der Sendung vorstellen, denn nur so ist zu verstehen, dass hier das Thema Uranmunition bewusst unterdrückt werden sollte:

Erzähler:

„Die Straße von Amman nach Bagdad — Tedd Weyman, der Vizedirektor des Medizinischen Uranforschungsinstituts in Toronto, ist auf dem Weg in die irakische Hauptstadt. Seine Nichtregierungsorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Gefahren der Uranmunition aufzuklären. Der Wissenschaftler will Beweise dafür sammeln, dass auch im letzten Irakkrieg 2003 von den Alliierten wieder tonnenweise Uranwaffen eingesetzt wurden. Diese Waffen sind seiner Erfahrung nach verantwortlich für das Golfkriegssyndrom, an dem Hunderttausende von Soldaten und Zivilisten inzwischen erkrankt sind. Die Reise nach Bagdad ist nicht ganz ungefährlich, aber Tedd Weyman hat seine Gründe.“

Musik ausblenden:

O-Ton Tedd Weyman:

„Ich bin hierher gekommen, weil ich von Menschen, die der Bombardierung ausgesetzt waren, Urinproben sammeln will. Ich möchte aber auch Boden- und Wasserproben nehmen und vielleicht auch Lungengewebe, um mögliche Verseuchung durch Uranwaffen festzustellen.“

Atmo Bagdad Gate Nr. 6.

Erzähler:

„Bagdad, Gate Nr. 6. Bei dem alten Stadttor haben im April 2003 heftige Panzer- und Artilleriekämpfe stattgefunden. Begleitet von dem irakischen Arzt Dr. Shaickly will Ted Weyman hier Bodenproben nehmen. Ganz in der Nähe eines Rastplatzes schlägt sein Geigerzähler an.“

Starkes Geigerzählergeräusch über ganze folgende Sequenz.

O-Ton Tedd Weyman:

„Hier, wo es ein Panzerschlachtfeld gab, wo man aber die Panzer schon abtransportiert hat, haben wir eine Strahlung gemessen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: