“Kindergehirnschutz” auf Norwegisch

8220kindergehirnschutz8221-auf-norwegisch

29-04-19 02:58:00,

Schutz der Kinder oder werden Kinder zu einer Art Vormund der Eltern?

Die norwegische Behörde “Barnevernet” (Kinderschutz) ist umstritten. Die einen sehen sie als progressiven Garanten für die Einhaltung von Kinderrechten, die anderen werfen ihr vor, sie würde schon beim leisesten Verdacht auf einen Übergriff oder eine Vernachlässigung den Eltern ihre Kinder entziehen. Zwar regt sich im generell staatsgläubigen Norwegen zunehmend Widerstand, doch gibt es auch Anzeichen dafür, dass die Behörde ihren Einfluss ausbaut.

Im Verwaltungsgebiet Oslo läuft seit 2016 ein Pilotprojekt unter der Prämisse “Kindergehirnschutz”, dessen Ergebnisse Ende April präsentiert wurden.

Kinder, die unter Angst und Stress aufwachsen, so die Erkenntnis des Kinderpsychologen Magne Raundalen, würden weniger Nervenzellen erneuern, wie solche, die geliebt und angstfrei lebten. Der Schutz der Kinder wird somit nicht allein pädagogisch und psychologisch verteidigt, sondern soll auch eine neurologische Grundlage haben.

Unter dem Programm mit dem Namen “Kindergehirnschutz” (Barnehjernevernet) wurden in Oslo von der Kinderschutzbehörde deswegen Datenmengen über die Kinder und ihre Verhältnisse gesammelt und die Zusammenarbeit mit Kindergarten-Erzieher, Lehrern, Ärzten und anderen Berufsgruppen, die mit Kindern zu tun haben, gesucht. Es ging darum, die Kinder, die Leid oft nicht verbal artikulieren, sondern nur durch das Verhalten, besser zu verstehen und Konflikte oder Übergriffe schon frühzeitig zu erkennen.

Die Kinder sollen sofort melden, wenn die Eltern keine guten Eltern mehr sind

Mit der Einführung des Programms stiegen die Meldungen in Kindergärten über mögliche Probleme mit den Eltern, ein Beweis für die Behörde, dass das Projekt erfolgreich und berechtigt ist.

Die Möglichkeiten für Kinder in Not, sich hilfesuchend an Ansprechpartner zu wenden, ist sicherlich sinnvoll. Doch ein Bericht der auflagenstärksten norwegischen Zeitung Aftenposten, der in wohlwollendem Ton gehalten ist, zeigt, dass Kinder zu einer Art Vormund der Eltern werden. Schon die Sätze, die ein Seminar der Behörde einführend vorstellen, klingen etwas drohend: “Manchmal kann es schwierig sein, eine gute Mama oder Papa zu sein. Die Kinder von Oslos Kindergärten lernen hier, was in diesem Fall zu tun ist.”

Doch was ist zu tun? Die Kinder sollen sofort melden, wenn die Eltern keine guten Eltern mehr sind, denn das Barnevernet sorgt dafür, dass es den Kindern gut gehe, erklärt eine Vertreterin der Behörde. Auch sollen die Vorschüler, die das Seminar besucht haben,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: