US-Leitzins: Weiterer Anstieg trotz des angeblichen Endes der Fed-Straffungspolitik – Wie passt das zusammen? | www.konjunktion.info

us-leitzins:-weiterer-anstieg-trotz-des-angeblichen-endes-der-fed-straffungspolitik-–-wie-passt-das-zusammen?-|-wwwkonjunktion.info

30-04-19 08:11:00,

Die Hochleistungspresse und leider auch viele in den alternativen Medien haben in den letzten Wochen davon geschrieben, dass die Federal Reserve ihre Straffungspolitik “aufgegeben habe” oder schlicht aufgrund des “Marktdrucks eingeknickt wäre”.

Wenn das wirklich der Fall wäre, warum steigt dann immer noch die Fed Funds Rate? Ein Grund dafür ist, dass die Fed eben ihre Straffungspolitik NICHT beendet hat und weiterhin ihre Bilanz im Wochenrhythmus reduziert. Ein weiterer Grund ist aus meiner Sicht, dass die Fed bewusst die Zinsraten manipuliert, ohne dass sie es öffentlich eingesteht.

Fed interest rates - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.cnbc.comFed interest rates - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.cnbc.com

Fed interest rates – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt http://www.cnbc.com

Warum tut die Federal Reserve aber all das, wenn sie gleichzeitig vorgibt “ihre Politik aufzuweichen (go dovish)”? Seit 2015 warne ich davor, dass die Fed diese Art der Geldpolitik durchführen wird, bis der aktuell stattfindende Einbruch “auf Kurs ist” und nicht mehr umgekehrt werden kann. Die US-Notenbank ist ein Saboteur, der sich NICHT um die US-Wirtschaft schert. Die Fed WILL den Crash. Vielleicht liegt auch darin der Grund, warum die neuesten GDP-Zahlen (US-BIP) so “heiß gehandelt” werden? Damit die Fed mittels dieser manipulierten und schön gerechneten Daten ihr Narrativ beibehalten und an ihrer Straffungspolitik festhalten kann?

Federal Funds Data - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://apps.newyorkfed.orFederal Funds Data - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://apps.newyorkfed.or

Federal Funds Data – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt https://apps.newyorkfed.or

(Download Federal Funds Data als gezippte Excel-Datei)

Derzeit haben fast alle ökonomischen Fundamentaldaten gen Süden gedreht – und ich denke, dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen, bis der “Rezessionsdruck im Kessel” zu hoch wird…

Der Leitzins der US-Notenbank ist auf den höchsten Stand seit elf Jahren gestiegen, obwohl die Zentralbank eindeutig signalisiert hat, dass die Straffungspolitik auf unbestimmte Zeit eingestellt wird.

In den letzten Tagen ist der effektive Zinssatz für Fed-Fonds, der auf das Übernachtniveau abzielt, das die Banken einander für Kredite belasten, auf 2,44% gestiegen. Dies ist der höchste Wert seit März 2008 und liegt nur 6 Basispunkte vom oberen Rand des Zielkorridors und dem höchsten Wert seit Dezember, als die Fed zuletzt die Zinssätze angehoben hat.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: