Verwanzte Welt

verwanzte-welt

02-05-19 09:48:00,

Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates und Berater der Bundesregierung, Professor der Theologie Dr. Peter Dabrock, nimmt an, dass „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz die Gesellschaft grundstürzend verändern werden“. Der Wiener Tageszeitung Der Standard hatte er am 21. November 2018 ein Interview gegeben. Er wurde gleich zu Beginn gefragt:

„In welchen Bereichen ist die Technik dabei, unsere Welt zu verändern?“

Aber bereits die Frage ist falsch gestellt. Es ist nicht die Technik, die dabei wäre, sozusagen naturgesetzhaft die Welt zu verändern. Die technische Entwicklung ist nicht vorbestimmt. Es gibt Entscheidungsfreiheit. Die Technik war immer schon ein Ergebnis der Ziele, mit denen man Probleme lösen und Wirkungen erzeugen wollte.

Nicht die Technik bestimmt die Entwicklung, sondern die strategischen Zielsetzungen mächtiger Gruppen bestimmen die Technik.

Und der Erfindungsreichtum der Menschen war und ist immer groß genug gewesen, die geeigneten Techniken zu erfinden, um die angestrebten Ziele für erreichbar zu halten (1).

Es hilft, in die Zeit der ersten Industrialisierung nach England zu schauen. Die Industrialisierung wurde im 18. Jahrhundert durch einen enormen Bedarf an Kohle zur Energiegewinnung angetrieben und der Transport der Kohle von den Bergwerken zu den Hüttenwerken und Dampfmaschinenparks war lang und beschwerlich. Die mit Kohle beladenen Holzkarren wurden von Pferden gezogen, karawanenartig in langen Kolonnen auf primitiven Straßen.

Die Idee, die Karren auf Schienen zu setzen, auf denen der Transport kraftsparender erfolgen konnte, brachte eine erste Steigerung der Transportleistung. Erst dann wurde probiert, auf die auf Schienen beweglichen Karren eine Dampfmaschine zu stellen. Mit der schon damals bekannten Technik, Dampfkraft in Bewegung zu transformieren, löste diese nun das Problem der schnellen Fortbewegung mit hoher Zugkraft. Die nächste Idee war dann, lange Schienenwege als Transportverbindung der Hüttenwerke in den weit auseinanderliegenden Städten zu bauen. So entstanden Verkehrsnetze.

Es wurden also nicht zuerst die Dampflokomotive und die Verkehrsnetze erfunden und dann, hoppla, kam man auf die Idee, diese Techniken zur Lösung von Transportproblemen einzusetzen. Es waren immer die zu lösenden Aufgaben und Probleme, die die Entwicklung von Technik provoziert haben.

Grundstürzende Veränderungen

Welche aktuellen Beispiele „grundstürzender Veränderungen“ sollte man nennen? Professor Dabrock sollte zur Kenntnis nehmen, dass ein riesiger Bereich der Anwendung der „künstlichen Intelligenz“ im Militärischen bei der Entwicklung von autonomen Robotern zur Kriegsführung liegt. Hier sind die Zielsetzungen der „grundstürzenden Veränderungen“ besonders brisant.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: