Geleaktes Strategiepapier – Militärintervention Venezuela | KenFM.de

geleaktes-strategiepapier-–-militarintervention-venezuela-|-kenfm.de

07-05-19 01:35:00,

Plan für militärische US-Intervention in Venezuela war bereits im Februar 2018 fertig.

Von Hermann Ploppa.

Im März 2019 ist ein geheimes Strategiepapier der Streitkräfte der USA an die Öffentlichkeit gelangt, das neben den üblichen Techniken der Destabilisierung eines anderen Landes auch explizit die Militärintervention in Venezuela als Möglichkeit in Erwägung zieht – wenn andere Maßnahmen zum Sturz der bolivarischen Regierung unter Nicolas Maduro nicht greifen sollten.

Ist das geleakte Dokument echt oder eine Fälschung? Zunächst einmal verwundert der etwas pathetische Ton am Anfang des Papiers, wenn es um die „demokratischen“ Alternativen zur Maduro-Regierung geht. Das passt nicht zu dem eher nüchternen Ton, in dem militärische Denkpapiere abgefasst sind. Zudem fällt die falsche Schreibweise des Wortes „Strategie“ anstelle des korrekten „Strategy“ an exponierter Textstelle auf.

Betrachtet man jedoch den Autor des Papiers, nämlich Kurt W. Tidd, der Kommandant der US SOUTHCOM ist, zuständig für Südamerika, dann ist dieser in der fraglichen Zeit im Frühjahr 2018 mit Äußerungen an die Öffentlichkeit getreten, die sich ganz gut mit den in diesem Papier gemachten Äußerungen decken. Kurt W. Tidd ist am 26.11.2018 als oberster Befehlshaber von SOUTHCOM von Craig S. Faller abgelöst worden. Doch bleibt Tidd in der Frage der Militärintervention der USA in Venezuela einstweilen dran am Thema. So nahm er am 10. April 2019 an einem Treffen des Center for Strategic and International Studies, einem rechtskonservativen Thinktank in Washington teil. Auch dort ging es um eine mögliche Militärintervention in Venezuela.

Wir veröffentlichen hiermit das Strategiepapier des Admiral Kurt W. Tidd, das als Leak auf Voltairenet erschienen ist, zum ersten Mal auf Deutsch. Eine Übersetzung von Hermann Ploppa:

SOUTHCOM
TOP SECRET
23 FEB 2018

PLAN TO OVERTHROW THE VENEZUELAN DICTATORSHIP “MASTERSTROKE”

UNITED STATES SOUTHERN COMMAND 23 FEBRUARY 2018

TOP SECRET/20180223

CURRENT SITUATION

Die chavistische Diktatur kommt ins Schlingern aufgrund ihrer fortdauernden inneren Probleme; es kommt zu Kürzungen bei der Nahrungsmittelzuteilung; eine Erschöpfung der Devisenreserven sowie zu einer ungezügelten Korruption. Die durch Petrodollars erkaufte internationale Unterstützung nimmt ab, und die Kaufkraft der nationalen Währung befindet sich im fortwährenden Niedergang.

Dieses Szenario wird sich vermutlich nicht groß ändern,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: