Zahnloser Wachhund: Warum die USA nordkoreanische Raketen nicht abfangen können

zahnloser-wachhund:-warum-die-usa-nordkoreanische-raketen-nicht-abfangen-konnen

03-06-19 06:10:00,

Vor zwei Jahren hatten die USA große Tests ihres modernisierten strategischen Raketenabwehrsystems (GMD – Ground-based Midcourse Defense) angekündigt, das bereits 2005 in Betrieb genommen worden war. Bisher sind diese ihren Aufgaben jedoch nicht gerecht geworden, schreibt das Portal Swobodnaja Pressa.

Dabei geht es um einen von Boeing entwickelten Komplex zum Abfangen von ballistischen Raketen im Weltraum. Nach Auffassung seiner Entwickler sollte die dreistufige Abfangrakete mit einer Startmasse von 21 Tonnen gegnerische ballistische Raketen (sowohl mittlerer Reichweite als auch Interkontinentalraketen) im mittleren Flugabschnitt entdecken und mit ihnen kollidieren. Dieses Abfangprinzip wird auch als „Kugel mit einer Kugel treffen“-Prinzip bezeichnet.

2017 zählte das GMD 44 Abfangraketen, und weitere 20 Raketen sollten noch auf Alaska stationiert werden. Der Auftraggeber war die amerikanische Raketenabwehragentur. Es wurde extra betont, dass der Feind Nordkorea wäre, genauer gesagt seine ballistischen Raketen Hwasong-15, die auch als „Kim Jong-uns Satan“ bezeichnet werden.

Soldat vor einem THAAD-Raketensystem der US-Armee (Archivbild)

Es wurde beschlossen, nicht die schon gebauten Abfangraketen aufzustellen, sondern brandneue Raketen Redesigned Kill Vehicle (RKV). Sie sollten offenbar die Probleme beseitigen, die bei früheren Tests von Abfangraketen Exoatmospheric Kill Vehicle (EKV) aufgetreten waren, die in einigen Berichten als herausragend dargestellt, in anderen aber heftig kritisiert wurden. Die Treffsicherheit belief sich auf 40 Prozent, was eigentlich nichts als ein Scheitern war.

Und nun hat sich das Pentagon entschieden: Die Finanzierung des RKV-Programms wurde laut dem Fachmagazin „Defense News“ erst einmal gestoppt. Der für Forschungen zuständige Vizeverteidigungsminister der USA, Michael Griffin, soll mitgeteilt haben, dass Boeing die entsprechende Anordnung erhalten hätte.

Mehr zum Thema: Eine „Dummheit“ – US-Pläne zur Raketenabwehr provozieren Reaktionen von RusslandMehr zum Thema: Lässt Deutschland neue US-Raketen auf seinem Boden stationieren? – MilitärexperteMehr zum Thema: Pentagon sieht „verheerende“ Folgen für F-35 wegen S-400

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: