im-persischen-golf-brennen-zwei-oltanker-–-angriff-durch-den-iran-oder-false-flag-operation?-|-anti-spiegel

13-06-19 12:30:00,

Im Persischen Golf brennen zwei Öltanker, die Schuld wird unterschwellig dem Iran gegeben. Was ist der Hintergrund?

Der Persische Golf ist spätestens seit der Iranischen Revolution 1979 ein Pulverfass. Aber es gab dort trotzdem in den letzten 40 Jahren keine Angriffe auf Tanker, egal wer dort gegen wen Krieg geführt hat oder wer von wem mit Sanktionen belegt wurde. Der Ölexport ist für alle dort wichtig, es gab zwar Drohungen, aber nie ist etwas geschehen. Bis vor einem Monat.

Wir erinnern uns. Anfang Mai 2018 hat Trump das Atomabkommen mit dem Iran gebrochen. Die EU-Staaten sprechen sich in blumigen Worten für den Erhalt des Abkommens aus, tun aber nichts, um es einzuhalten, denn sie haben sich in dem Abkommen verpflichtet, den Handel mit dem Iran wieder aufzunehmen, was sie jedoch auf Druck der USA nicht tun, denn sie stellen kein Abrechnungssystem zur Verfügung, über das der Handel abgewickelt werden könnte. Und ohne Bezahlung gibt es bekanntlich keinen Handel. Auch die EU verstößt also gegen das Abkommen.

Der Iran war sehr geduldig und hat sich ein Jahr lange die Sanktionen der USA und die Tatenlosigkeit der EU gefallen lassen, bevor er Anfang Mai angekündigt hat, nun Teile des Abkommens nicht mehr zu erfüllen. Das ist übrigens sein gutes Recht, denn im Abkommen ist ihm genau das erlaubt worden, falls ein Staat wieder Sanktionen verhängen sollte. Statt aber darauf hinzuweisen, sprechen Politiker und Medien in Europa von einem „inakzeptablen Ultimatum“ des Iran.

Die USA hatten schon im April eine zweite Flugzeugträgergruppe in den Golf geschickt und dem Iran im Falle von „Provokationen“ mit Krieg gedroht. Wie die Geschichte mehrmals gezeigt hat, finden solche Provokationen meist genau dann statt, wenn die USA gerade mit Krieg gedroht haben. So war es zuletzt in Syrien, wo Obama seine rote Linie gezogen und mit einem US-Angriff gedroht hatte, falls Assad Giftgas einsetzen sollte. Und siehe da, es kam kurz darauf zum ersten Einsatz von Giftgas. Wie man heute weiß, war es nicht Assad, der es eingesetzt hatte.

Und das gleiche geschah im Iran. Kaum hatten die USA ihre Drohung ausgesprochen, kam es zum ersten Mal zu Sabotage an Tankern im Golf. Und wieder fragt man sich,

 » Lees verder