repost:-false-flag-operation-voraus?-iran-soll-schlag-gegen-us-interessen-in-der-golfregion-planen-|-wwwkonjunktion.info

13-06-19 12:37:00,

Angesichts der aktuellen Entwicklung in der Straße von Hormus von heute, hole ich diesen Artikel noch einmal nach vorne. Geliefert wie bestellt?

Soldaten - Bildquelle: Pixabay / Defence-Imagery; Pixabay LisenceSoldaten - Bildquelle: Pixabay / Defence-Imagery; Pixabay Lisence

Soldaten – Bildquelle: Pixabay / Defence-Imagery; Pixabay Lisence

Das Gespenst von mehr Zöllen auf chinesische Waren und größere Rohölförderungen in den USA beunruhigt die Ölhändler, aber nichts ist so besorgniserregend wie die Möglichkeit eines iranischen Schlags gegen US-Interessen.

Die Ölpreise fielen am Montag um 2%, nachdem Axios den diplomatischen Korrespondenten Barak Ravid von Channel 13 zitiert hatte, dass Israel den USA Informationen über einen angeblichen iranischen Plan übermittelt habe, die Interessen der USA im Persischen Golf anzugreifen.

“Dies war, bevor der amerikanische Sicherheitsberater John Bolton letzte Nacht den Iran mit ‘unnachgiebiger Gewalt’ gedroht hat, sagten mir hochrangige israelische Beamte”, äußerte Ravid in dem von Axios.com übertragenen Bericht.

Rohöl hatte einen volatilen Tag und fiel in Asien und Europa um mehr als 1 USD pro Barrel, als US-Präsident Donald Trump die Drohung ausstieß, China mit neuen Zöllen zu belegen, bevor er sich angesichts der Berichte über die Spannungen in der Golfregion stark erholte.

West Texas Intermediate Futures, die Benchmark für US-Rohölpreise, lag bei 31 Cent oder 0,5% bei 62,25 USD pro Barrel. WTI war im asiatischen und europäischen Handel um mehr als 2% gefallen und sank auf 60,06 USD (den niedrigsten Stand seit April), während er an der wichtigen Unterstützung von 60 USD festhielt.

Die Londoner Brent-Futures, die globale Benchmark für Öl, sanken um 39 Cent oder 0,55% auf 71,24 USD. Wie der WTI brach auch Brent um mehr als 2% ein und erreichte ein Ein-Monats-Tief von 68,69 $, bevor es am Nachmittag höher stieg.

(The specter of more tariffs on China and larger U.S. crude builds are worrying to oil traders, but nowhere as worrying as the possibility of an Iranian strike on U.S. interests.

Oil prices went from 2% down to settling up on Monday after Axios quoted Israel’s Channel 13 diplomatic correspondent Barak Ravid as saying that Israel has passed information to the U.S. about an alleged Iranian plot to attack U.S. interests in the Persian Gulf.

 » Lees verder