Mental entgiften durch Musik

mental-entgiften-durch-musik

18-06-19 07:16:00,

Johanna Koch: Wie kamst du auf die Idee, die Ausschnitte von Rainer Mausfelds Vortrag „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“ in deinen neuen Song „Vergiftet“ zu integrieren? Was macht das Video von Rainer Mausfeld für dich so besonders?

Nate57: Es hat einfach extrem gut zu dem Track gepasst. Allein die Überschrift des Videos sagt schon viel aus und außerdem war doch noch Platz in dem Arrangement des Beats. Ich finde, Rainer Mausfeld ist einer von den Leuten, die sehr gut in Sprache ausdrücken, inwiefern welche Mechanismen von den Machteliten eingesetzt werden, um das Volk unten zu halten, was sozusagen soziologisch passiert und welche Psychologie dahinter steckt. Gerade bei diesem Video merkt man direkt, dass er weiß, wovon er da spricht. Deshalb wollte ich das Video in den Song einbringen.

Wie würdest du mit eigenen Worten beschreiben, worum es in dem Song geht?

Ich will mich da gar nicht so festlegen, da der Text mehrdeutig ist. Selbst mir fallen da im Nachhinein noch verschiedene Interpretationsmöglichkeiten auf. Es geht zum Beispiel um früh induzierten Hass, der oft in den Köpfen der Menschen aus sämtlichen Gesellschaftsschichten eingepflanzt wird. Es geht auch um Feindbilder, die vielen Menschen früh vermittelt werden. Und dann geht‘s auch um Abschottung von bestimmten Gesellschaftsschichten — wie die Macht-Eliten vom Volk, aber auch das Volk untereinander in Bezug auf die Links-Rechts-Teilung oder zum Beispiel die kulturellen Unterschiede. Aber es hat schon viel mit dem Wirtschaftssystem zutun; dass Geld oft eine Wurzel des Übels ist sozusagen und dass man in diesem Wirtschaftssystem schon früh mental vergiftet wird. Geld als Religion quasi. Es geht auch ein bisschen um Gleichschaltung in den Köpfen der Menschen und um das Monsanto-Prinzip, obwohl? Die Patente gehören ja jetzt Bayer (lacht).

Wie genau bist du auf dieses Video gestoßen?

Über den KenFM-Youtube-Kanal. Dort schaue ich mir auch öfters Vorträge von Leuten wie zum Beispiel Daniele Ganser an.

Daniele Ganser ist ja auch bei uns Beirat.

Ja, genau! Bester Mann.

Denkst du, dass dein neues Lied „Vergiftet“ und auch speziell das Video von Rainer Mausfelds Vortrag, „Andersdenkende“ oder Menschen, die in ihrer eigenen „Blase“ leben, berührt, oder diese Menschen dazu motivieren kann, sich mehr zu informieren, mehr zu hinterfragen?

Ich glaube, es sind vor allem junge Leute — und davon gibt es viele in Deutschland —,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: