Handelskrieg: Weiterhin keine Einigung in Sicht – Alles nach Plan | www.konjunktion.info

handelskrieg:-weiterhin-keine-einigung-in-sicht-–-alles-nach-plan-|-wwwkonjunktion.info

17-07-19 09:10:00,

Schiffscontainer - Bildquelle: Pixabay / Free-Photos; CC0 Creative CommonsSchiffscontainer - Bildquelle: Pixabay / Free-Photos; CC0 Creative Commons

Schiffscontainer – Bildquelle: Pixabay / Free-Photos; CC0 Creative Commons

Am 1. Juli schrieb ich im Artikel Handelskrieg und Nord-Korea: Was hat der Iran damit zu tun?, als Donald Trump und sein chinesisches Pendant, Xi Jinping eine “Pause” bzgl. der Strafzölle beim G20-Gipfel bekannt gaben, dass es sich um ein fortgesetztes Kabuki-Theater, eine Inszenierung handelt. Eine Aufführung für die Massen:

Der Großteil der Menschen, die sich intensiver mit dem Handelskrieg zwischen den USA und China beschäftigen, dürften inzwischen begriffen haben, dass die immer wieder medial aufgebauschten “Gespräche und Pausen vor neuen Sanktionen/Strafzöllen” nichts weiter als ein Ablenkungsmanöver für die Massen und insbesondere die Aktienmärkte darstellen. Der Handelskrieg geht unvermindert weiter, während gleichzeitig “Gespräche stattfinden sollen”. Ein Mantra, dass und Peking und Washington seit nunmehr über einem Jahr erzählen. Im Zuge des G20-Gipfels hatten viele Analysten erwartet, dass es zu einer Erklärung kommen würde. Aber was wir bekommen haben, war nur ein weiteres Hinhalten. Ich gehe davon aus, dass die Strafzölle im September erneut angehoben werden und dass China darauf ebenfalls mit einer Verschärfung reagieren wird.

Immer wieder habe ich darauf hingewiesen, dass der Handelskrieg solange ungelöst bleibt, bis der bereits stattfindende Zusammenbruch auf einem Niveau angekommen ist, das nicht mehr reversibel ist. Der Handelskrieg muss aus meiner Ansicht nach fortgeführt werden, weil die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) dessen Fortsetzung BENÖTIGEN, um ihre gezielt und geplante Demontage der Wirtschaft umsetzen zu können.

Dieser einfache Fakt mag bei einigen zu kognitiven Dissonanzen führen, aber er ist für mich nur eine logische Schlussfolgerung. Daher sind auch irgendwelche Placebos einer “Pausierung in den Streitigkeiten zwischen China und den USA” weiterhin bedeutungslos.

Die USA und China haben ihre Handelsgespräche wieder aufgenommen, aber es gibt Anzeichen dafür, dass eine umfassende Einigung in weiter Ferne liegen könnte, wenn sie überhaupt zustande kommt.

Präsident Donald Trump sagte am Dienstag, dass es noch ein langer Weg ist, um ein Abkommen mit China zu erzielen, und droht, Zölle auf weitere 325 Milliarden US-Dollar chinesische Waren zu erheben.

In der Zwischenzeit hatte China plötzlich ein neues Mitglied in sein Verhandlungsteam aufgenommen – den Handelsminister des Landes,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: