Wie die Lämmer zum Schweigen gebracht werden

wie-die-lammer-zum-schweigen-gebracht-werden

20-07-19 12:10:00,

Professor Rainer Mausfeld erlangte 2015 mit seinem Vortrag an der Universität Kiel „Warum schweigen die Lämmer?“ überregional Bekanntheit. Nicht ganz „unschuldig“ an der schnell erlangten Popularität seines Vortrags sind auch die NachDenkSeiten gewesen, die schon früh auf das Video von Mausfelds hochinteressantem Referat hingewiesen hatten. Im Oktober 2018 hat der Westend-Verlag das Buch von Rainer Mausfeld mit dem gleichnamigen Titel herausgebracht, welches seitdem vielerorts immer wieder zitiert wird. Auch gerade weil im Juli 2019 der Buchnachfolger „Angst und Macht“ von Mausfeld erschienen ist, der auf den Kernthesen der „schweigenden Lämmer“ aufbaut, ist es inzwischen auf dem besten Weg, ein Standardwerk zu den Methoden der Meinungsmanipulation zu werden. Eine Rezension von Lutz Hausstein.

Vortrags- wie Buchtitel von Professor Mausfeld haben bei vielen recht schnell Assoziationen zum inzwischen zum Klassiker avancierten Film „Das Schweigen der Lämmer“ von 1991 geweckt. Doch Rainer Mausfeld verweist mehrfach darauf, dass nicht die Metapher der sich ängstigenden, vom Tode bedrohten und deshalb blökenden Schafe, wie sie im Film Jodie Foster in ihren nächtlichen Alpträumen peinigen, ihn zu seinem Titel verleitet haben. Vielmehr symbolisiert der Titel mit der Schafherde die Masse des Volkes und deren Verhältnis zu ihrem, eigentlich zu ihrem Schutz bestellten, Schäfer, dem Führer der Herde. Das Volk als reinherzige, aber ohnmächtige Schafherde und der Schäfer, der mit allen Mitteln die Meinung der Schafe zu kontrollieren und aus diesem Grund auch in seinem Sinne zu manipulieren versucht.

Wöllte man als Cineast Mausfelds Buch mit einem Film in Verbindung setzen, fiele mir zu allererst die „Matrix“-Trilogie ein. Der Buchleser lebt in einer Welt, die zwar unvollkommen ist, die immer wieder Ungerechtigkeiten und Widersprüche produziert, in der auch regelmäßig Risse in der Matrix zu erkennen sind. Denen daraufhin aber stets durch die Mächtigen die Erklärungen folgen, dass das alles so seine Richtigkeit habe oder gar, dass die erlebte Realität gar nicht den Tatsachen entspricht, sondern eigentlich eine ganz andere, viel bessere sei. Nun jedoch kommt Rainer Mausfeld und bietet dem Leser mit seinem Buch die Entscheidungsmöglichkeit: das Buch beiseite legen oder es lesen. Nimmt der Leser die blaue Pille und legt das Buch ungelesen zur Seite, so lebt er weiterhin selig in der ihm bekannten, wohlsortierten und mehr oder minder plausibel erklärten Welt fort.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: