König Donald der Maulheld. Grönland wird an die USA verkauft

konig-donald-der-maulheld.-gronland-wird-an-die-usa-verkauft

20-08-19 01:31:00,

König Donald der Maulheld

Grönland wird an die USA verkauft

Donald Trump will Grönland kaufen. Ein vorgeblich autonomes Gebiet des dänischen Staates. Noch ist das dänische Staatsoberhaupt, Königin Margrethe II., zugleich auch oberstes Haupt der Grönländer. Aber lange vorher war Olaf der Dreiste (engl.: Olof the Brash) schon mal Chef der Dänen und Grönländer, warum sollte es nicht bald Donald der Maulheld sein? Der Mann, der den Nordkoreanern schon sagte, wo es langgeht und der auch den Chinesen zeigt, wie kurz sein Geduldsfaden ist. Ein US-Präsident, der in der klassischen Tradition des US-Imperiums steht, einer Machtzusammenballung, die gern klaut – Arizona, Kalifornien, Nevada, Utah sowie Teile von Colorado, New Mexico und Wyoming von Mexico zum Beispiel – aber im Notfall auch kauft. Wenn es billiger ist, als Krieg zu führen.

Groenland-Greenland-Groenlaender-Daenemark-Denmark-Nuuk-Sisimiut-Ilulissat-Aasiaat-Qaqortoq-Kritisches-Netzwerk-Inuit-Thule-Air-Base-Olaf-der-Dreiste-Olof-the-Brash-Pituffik

Eilfertig haben die höfischen deutschen Medien die Ansprüche von König Donald erklärt: “Grund für (Donalds) Begehrlichkeiten bietet die 2.180.000 Quadratkilometer große Insel im Nordatlantik auch heute reichlich. Mit dem Klimawandel und dem Schmelzen des Eises geht es um neue Schifffahrtsrouten, den Zugang zu Rohstoffen wie Öl – und auch um die Kontrolle des Nordpols“, weiß der SPIEGEL zu deuten. Die BILD-Zeitung ahnt in boulevardesker Voraussicht: “WIRD GRÖNLAND BALD TRUMPLAND?” Und ihre angeblich seriöse Schwester aus demselben Verlagshaus, DIE WELT, schnurrt am Fuß des Präsidenten-Throns: “Davon abgesehen, dass Grönland strategisch wichtig ist und über viele Bodenschätze verfügt, haben die USA große Teile ihres Landes gekauft. Zuletzt Alaska von Russland, was sich ebenfalls strategisch als Coup erwies.” Man beachte das traumatisch-feuchte “ebenfalls“.

Groenland-Tasiilaq-Ammassalik-Kommuneqarfik-Sermersooq-Greenland-Groenlaender-Daenemark-Denmark-Nuuk-Kritisches-Netzwerk-Inuit-Ostgroenland-Kong-Oscars-Havn

Die dänischen Streitkräfte stehen faktisch schon unter US-Kommando, gehört Dänemark doch seit 1949 als Gründungsmitglied der NATO an. Und die glorreichen dänischen Streitkräfte waren die ersten und einzigen, die während des Kalten Krieges – zusammen mit der westdeutschen Bundeswehr – Teile der jeweiligen Streitkräfte unter einem gemeinsamen multinationalen Hauptquartier der Alliierten Landstreitkräfte als Korpsstab der NATO zusammenfassten. Diese Preisgabe der nationalen Souveränität führte die dänische Armee stracks 2002 nach Afghanistan mit bis zu 750 Soldaten – und im Rahmen der Koalition der Willigen – auch in den Irakkrieg. Um sieben Soldaten und 300 Millionen Euro ärmer zog man sich im Oktober 2003 nicht ganz so glorreich aus dem Irak wieder zurück.

Groenland-Tasiilaq-East-Greenland-Ammassalik-Kommuneqarfik-Sermersooq-Greenland-Groenlaender-Daenemark-Denmark-Kritisches-Netzwerk-Ostgroenland-Kong-Oscars-Havn

Die devoten deutschen Medien denken mit,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: