Armselige Verbotspolitik

armselige-verbotspolitik

27-09-19 10:45:00,

Armselige Verbotspolitik

von Egon W. Kreutzer, Elsendorf

Verbieten ist das neue Regieren.

Ausstiege sind die neuen Visionen.

Panik ist die neue Vernunft.

Egal wer in Berlin gerade die Stimme erhebt, immer klingt es nach den wilden 20er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Klamauk, mit großer Ernsthaftigkeit vorgetragen, nur dass heute, hundert Jahre später, niemand mehr wagt, die Pointe zu erkennen und in Gelächter auszubrechen. Die gute – billige – deutsche Schallplatte wird mit großem, ja tierischem Ernst abgespielt. Und ist der Käse auch noch so alt: Das Rollen des Käses zum Bahnhof, insbesondere eines unverzollten solchen, muss in Verantwortung für die zukünftigen Generationen auch heute wieder verboten werden.

VERBOTEN-Verbotspolitik-Verbotswahn-gruene-Verbotspartei-staatliche-Bevormundung-SUV-Verbot-Kritisches-Netzwerk-Klimaparanoia-Klimapsychose-Klimaterror-Klimawahn

Der Eindruck drängt sich förmlich auf, dass man in Berlin im Kabinett und in den Parteizentralen jeden Montag zusammenkommt, um  sich über die neuesten Verbotsideen auszutauschen und per Akklamation das „Verbot der Woche“ zu wählen.

Peter Ustinov in der Rolle des Pyromanen Nero hätte mühelos vor der Kulisse des brennenden Roms alle Texte aufsagen können, die – inspiriert von Greta – derzeit von Svenja Schulze (Plastiktüten-Svenja) bis Robert (Bundeskanzler) Habeck u. Annalena Kobalt-Kobold-Baerbock so losgelassen werden.

Annalena-Baerbock-Kobold-Kobalt-blinder-Aktionismus-Kritisches-Netzwerk-Klimadiktatur-Klimagate-Klimahysterie-Klimafaschismus-Klimapsychose-Klimaschizophrenie-Klimasekte-KlimaterrorEs genügt ein Verrückter, ein durchgeknallter Bußprediger, um aus dem exhibitionistisch veranlagten Teil der entwurzelten Massen so viele Jüngerinnen und Jünger mit von unsichtbarer Hand tausendfach vorgedruckten Plakaten auf die Straßen zu treiben, dass die um Sitz und Diäten bangenden Repräsentanten ihrer selbst und ihrer Parteien das Rauschen der Brandung des Volkeswillens zu vernehmen glauben, sich an die Spitze der Bewegung stellen, den Irrsinn zur Chefsache erklären und sich im medialen Widerhall ihres blinden Aktionismus sonnen wie E.T.A. Hoffmanns siebenköpfiger Mausekönig bis zu seinem vorletzten Atemzug.

Der Nussknacker hat den Mäuserich besiegt und das alles verwüstende Mäuseheer ins Reich der Fantasie zurückgeschlagen, aus dem es finster dräuend hervorgekrochen gekommen war.

Wir, die deutschesten und dümmsten unter den aufgeklärten Mitteleuropäern, glauben in freiheitlich-demokratischer Mehrheitlichkeit weder an die archaischen Weisheiten der Märchen, noch an die archaischen Weisheiten der Religionen, die beide auf ihre Weise zu Wachsamkeit, Bereitschaft und (!) Kampf aufrufen, sondern nur noch an unsere eigene Torheit, die da sinngemäß lautet: „Wenn du nur aufhörst, der Maus mit Fallen nachzustellen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: