Heilsame Verwandlung

heilsame-verwandlung

06-11-19 11:11:00,

„Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“ — Dr. Antoine Béchamp (1816 bis 1908).

Keiner konnte mir als Kind logisch erklären, warum Ärzte und Krankenschwestern, die Kranke mit höchst infektiösen Krankheiten behandelten, nicht selbst erkrankten. Intuitiv habe ich in gewisser Weise an der Infektionstheorie gezweifelt. Doch lange Zeit fügte ich mich dennoch den Glaubenssätzen der Schulmedizin. Obgleich mit ganzheitlichem Ansatz in Bezug auf die Gesundheit aufgewachsen, habe ich vieles nicht infrage gestellt, wie zum Beispiel, dass man bei gynäkologischen Infektionen einfach immer Antibiotika nehmen müsse, weil da einfach nichts anderes helfe. Antibios stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie gegen das Leben.

Vor etwa zehn Jahren machte mich ein ganzheitlicher Arzt auf die Forschungen von Dr. Robert Oldham Young aufmerksam. Dieser konnte unter der 20.000-fachen Vergrößerung seines Mikroskops beobachten, wie sich eine Anthraxbakterie — der Erreger des Milzbrands — in ein rotes Blutkörperchen und auch wieder zurück in eine Bakterie verwandelte — je nachdem, welches Milieu vorherrschte.

Dieser Beobachtung, die der gängigen Infektionstheorie und damit auch der üblichen Definition von Krankheit widerspricht, wohnt ein immenses Potenzial inne. Wir haben allem Anschein nach individuellen Einfluss auf unser Milieu und damit auf unsere Gesundheit. Vieles, was wir als Krankheit bezeichnen, fangen wir uns demnach nicht von außen ein, sondern entwickelt sich von innen heraus durch eine Vielzahl von Verkettungen, die den Körper dazu bewegen, auf physiologischer Ebene zu reagieren.

Diese andere Perspektive hilft, uns vorzustellen, dass womöglich nichts Bösartiges in unserem Körper geschieht — mit Ausnahme, wenn wir es mit Vergiftungen zu tun haben, auf die ich später eingehe — und wir kranke Zellen nicht von außen zu bekämpfen brauchen, sondern verstehen lernen könnten, was mit dem einen oder anderen Symptom ausgesagt und uns durch unseren Körper ausgedrückt wird.

Um klarer zu sehen, kam mir vor einigen Jahren die Entdeckung der Neuen Medizin sehr zur Hilfe. Ich hatte gerade eine schreckliche Bronchitis sowie eine sehr starke Nebenhöhlenentzündung und war dennoch vollkommen sicher, dass ich sie ohne klassische Medikamente und Arztbesuch würde ausheilen können, und vor allem wollte ich das auch. Ich sagte mir, wenn ich das überlebe — die Schmerzen waren immens —, dann ändere ich mein Leben und meine Perspektive in Bezug auf Krankheit und Gesundheit.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: