STANDPUNKTE • Hongkong – Reiner westlicher Wahnsinn | KenFM.de

standpunkte-•-hongkong-–-reiner-westlicher-wahnsinn-|-kenfm.de

07-12-19 03:38:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Standpunkt von Peter König.

Die Straflosigkeit, mit der die USA Hongkong angreifen, ist verrückt. Gleichzeitig oder noch wahnsinniger ist die Berichterstattung der westlichen Medien über das, was in Hongkong vor sich geht. Kein Wort darüber, wie die unglaubliche „prodemokratische“ Abstimmung bei den eher unwichtigen Bezirksratswahlen zustande kam. Von den 18 Bezirksräten gingen 452 von 479 Sitzen (71%) an „pro-demokratische“ Kandidaten.

Eine so extreme Anti-Peking-Abstimmung konnte nur durch massive westliche Propaganda zu einem Preis von Millionen von Dollar erreicht werden, die mit Algorithmen ausgerichtet war, die nach den Prinzipien der heute (scheinbar) nicht mehr existierenden Cambridge Analytica entwickelt wurden. Und das bei 70% der wahlberechtigten Wähler, die zur Wahl gehen.

Nichts von diesem praktisch nicht realistischen Ergebnis wurde vom Westen analysiert und berichtet. In Wirklichkeit ist die überwiegende Mehrheit der Hongkonger krank und müde von der westlich inspirierten Gewalt, ist aber sehr stolz darauf, chinesischer Bürger zu sein. Sie wurden von den Propagandisten darauf hingewiesen, dass die Wahl von Kandidaten für die „Demokratie“ der Weg zum Frieden sei. Und Frieden ist das, was jeder will. Schließlich haben sie, 1997 in China integriert, viel mehr Freiheit genossen als im britischen Kolonialismus, wo sie nicht einmal für ihre Bezirksräte stimmen durften.

Die Absurdität hört hier nicht auf. Der US-Kongress hat kürzlich ein Gesetz verabschiedet, das es den USA ermöglichen würde, die „Demokratie“ und die Menschenrechte in Hongkong zu überwachen, den so genannten „Human Rights and Democracy Act“, mit dem Vorbehalt, Sanktionen zu verhängen, wenn Peking die von den USA auferlegten Regeln verletzen würde. Kannst du dir das vorstellen? Kann sich jemand diese allumfassende Arroganz vorstellen?

Der US-Kongress verabschiedet Gesetze zur Kontrolle eines anderen ausländischen Territoriums? Und der Westen geht mit. Es kann auch in Europa bald passieren, dass die USA vorschreiben, was souveräne Nationen tun dürfen und was nicht. Es ist bereits geschehen.

Die USA verbieten Europa, mit wem sie Geschäfte machen wollen – d.h. der Iran, wenn nicht, werden sie bestraft. Keine Kommentare. Es ist nur das neue Normal. Im Falle Hongkongs hat Peking protestiert, den US-Botschafter zweimal angerufen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: