Gastbeitrag: Was ist Geoengineering? | www.konjunktion.info

gastbeitrag:-was-ist-geoengineering?-|-wwwkonjunktion.info

13-12-19 08:48:00,

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von http://www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als http://www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor Enkidu Gilgamesh.

Wolkenhimmel - Bildquelle: Pixabay / danfador; Pixabay LicenseWolkenhimmel - Bildquelle: Pixabay / danfador; Pixabay License

Wolkenhimmel – Bildquelle: Pixabay / danfador; Pixabay License

Arten des Geoengineering

  1. Underground Geoengineering
  2. Ground Geoengineering
  3. Onsurface Geoengineering
  4. Tropospheric Geoengineering
  5. Stratospheric Geoengineering
  6. Ionospheric Geoengineering
  7. Social Geoengineering
  8. Bio-Geoengineering
  9. Orbital Geoengineering

Geoengineering ist vielschichtig. Es ist quasi “Bergbau” vom Untergrund bis zum Orbit unserer Erde. Dieser Artikel soll einen zusammenfassenden Bezug bieten. Details können in den an Schlüsselwörtern verlinkten Artikeln weitergelesen werden.

Wir können die Schichten nacheinander benennen:

1. Underground Geoengineering:

Im Untergrund werden mit Hilfe des Nuklearen Fracking, Hydraulic Pressing und ergänzender Methoden und Technologien, wie Underground Gasification, diverse Bodenschätze wie Metalle, aber vor allem Erdöl, Erdgas und Kohle abgebaut. Das effizienteste Mittel der Sprengung sind Atombomben, die gemäß den Regeln des Abkommens für “Friedvolle Nukleare Sprengungen” (Peaceful Nuclear Explosions = PNE) zwischen den USA und der Sovietunion verwendet werden.

Die Felsformationen werden durch hochfrequente Erschütterung der Atombomen pulverisiert. Die maximale Sprengkraft darf 150KTN betragen, entweder als Einzel oder Reihensprengung. Es können z.B 10 x 15KTN in Reihe gesprengt werden, wobei jeder einzelne Sprengsatz die 13KTN der Hiroshima-Atombome überragt. Der vorgegebene Abstand und die Tiefe der Sprengungen hängt dabei von der Stärke der einzelnen Sprengkörper ab. Bei diesen Sprengungen sind leichte oder schwere Erdbeben, beim Seeunterboden auch Tsunamis (Haiti, Indonesien, Neu Seeland etc.) einzukalkulieren.

Radioaktive Verseuchung durch die flüchtigen Stoffe wie Radon und Radontöchter, die durch die Risse entweichen und mit der Frackinglösung hochkommen sind unvermeidlich.

In diesem Zusammenhang sei noch darauf hingewiesen, dass dort wo die Kohle “unten bleiben soll” Konzerne wie etwa EXXON im Ruhrgebiet, Bohrungen für Fracking und Underground Gasification vorgenommen haben und nur noch auf die Genehmigung für die großen Sprengungen und die unterirdische Bearbeitung warten.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: