Das russische Fernsehen über die bevorstehenden Senatsanhörungen gegen Trump | Anti-Spiegel

das-russische-fernsehen-uber-die-bevorstehenden-senatsanhorungen-gegen-trump-|-anti-spiegel

20-01-20 01:30:00,

Wie jede Woche hat das russische Fernsehen wieder den Polit-Zirkus in den USA beobachtet, wo es natürlich wieder um das Verfahren gegen Trump ging. Dieses Mal gab es erstaunlich interessante Details, von denen ich in Deutschland nichts gehört habe.

Die Reportagen des USA-Korrespondenten des russischen Fernsehens bringen immer eine – in meinen Augen – sehr gute Zusammenfassung der Ereignisse in den USA, denn der Korrespondent greift die Berichte der US-Medien auf, über die in Deutschland oft gar nicht berichtet wird, die aber die Debatten in den USA bestimmen. Daher habe ich auch diese Woche wieder den Beitrag der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ zu den Ereignissen in den USA übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

In den Vereinigten Staaten beginnt eine neue Phase des Amtsenthebungsverfahrens gegen den Präsidenten. Der Fall wurde an das Oberhaus, den Senat, übergeben. Die Chancen sind sehr gering, aber wie auf Bestellung tauchte ein neues, ukrainisches Kompromat gegen den Präsidenten auf.

Im Oberhaus des amerikanischen Kongresses wird alles so ablaufen, wie vor einem amerikanischen Gericht. Im Amtsenthebungsverfahren treten als Staatsanwälte die Demokraten aus dem Unterhaus auf, als Geschworene fungieren die Senatoren beider Parteien, den Vorsitz führt der Chef des Obersten Gerichtshofs. Trump hat endlich auch seine Anwälte benannt. Die Verteidigung des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten übernimmt derselbe Mann, der den 42. Präsidenten angeklagt hat.

Kenneth Starr ist medienerfahren und ein Superstar der amerikanischen Rechtsprechung, der jeden öffentlichen Prozess – so, wie diesen gegen Trump – aus der Perspektive der PR betrachtet.

In den Archiven wurde dieses Video gefunden. Vor zwanzig Jahren war Trump noch mit der Clinton-Familie befreundet. Trump sagte über Starr, dass „er ein Wahnsinniger und eine Katastrophe auf zwei Beinen ist“.

Ein weiterer Star des Trump-Anwaltsteams ist Alan Dershowitz. Der regelmäßige Teilnehmer eine TV-Show kann eine reiche Erfolgsbilanz vorweisen. Er verteidigte sowohl Mike Tyson, als auch den Milliardär Jeffrey Epstein. Er ist ein ehemaliger Harvard-Rechtsprofessor, der, so sagte er, bei der Wahl für Hillary gestimmt hat, aber im Senat die Verfassung verteidigen werde, nicht Trump.

Das erste, was Dershowitz und der Rest der Anwälte abwehren müssen, ist der Wunsch der Demokraten, hochrangige Zeugen in den Senat einzuladen. Trumps Gegner meinen, die könnten aus erster Hand von Trumps Verhandlungen mit Selensky erzählen, bei denen Trump Belastendes über Biden finden wollte.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: