Coronavirus: Offizielle Infektionszahlen und Anzahl der Todesopfer schnellen nach oben | www.konjunktion.info

coronavirus:-offizielle-infektionszahlen-und-anzahl-der-todesopfer-schnellen-nach-oben-|-wwwkonjunktion.info

13-02-20 06:55:00,

Welt - Bildquelle: Pixabay / Elchinator; Pixabay LicenseWelt - Bildquelle: Pixabay / Elchinator; Pixabay License

Welt – Bildquelle: Pixabay / Elchinator; Pixabay License

Die Infektionsrate des Coronavirus auf dem inzwischen aus den Hoheitsgewässern Japans “beförderten” Kreuzfahrtschiff Diamond Princess beläuft sich inzwischen auf 35%. Wahrscheinlich dürfte dieser Wert eher der echten Rate auch auf dem chinesischen Festland entsprechen – zumindest dürfte es aus meiner Sicht eher in die Richtung von 20 bis 25% gehen, die sich in der Provinz Hubei mit dem Virus angesteckt haben.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, dann geht die Infektionszahl dort in die Millionen. Dazu passt, dass wir heute in der Hochleistungspresse lesen können – was dort im Übrigen zu einer regelrechten Schockstarre führte -, dass fast 15.000 neue Ansteckungsfälle und 242 neue Opfer des Virus seitens der chinesische Regierung bestätigt wurden.

Dies lässt für mich den Schluss zu, dass die Infektionszahlen und die Anzahl der Toten so hoch sind, dass sich Peking genötigt sieht ihre offiziellen Zahlen nun doch höher auszuweisen als bislang, um “mögliche Irritationen und eine damit einhergehende Skepsis bzgl. ihrer Zahlen” zuvorzukommen. Kann es sein, dass wir gerade das Ende der Verschleierung des wahren Ausmasses erleben, den der Virus anrichtet? Und wie hoch ist die echte Todesrate?

Die Provinz Hubei in China meldete am 12. Februar zusätzliche 242 Todesfälle und 14.840 neue Infizierte. Die Provinz gab bekannt, dass sie derzeit “klinisch diagnostizierte” Fälle in ihre Zahlen aufnimmt und dass 13.332 der neuen Fälle unter diese Klassifizierung fallen.

Die Regierung sagte, dass insgesamt 1.310 Menschen in der Provinz gestorben sind und dass 48.206 Menschen in der Region infiziert wurden.

Das Gesundheitsministerium von Singapur gab am 12. Februar, 12.00 Uhr, bekannt, dass die Gesamtzahl der bestätigten Infektionsfälle 50 betrug, drei weitere wurden gemeldet. Neben China und Japan, in denen mehr als hundert Menschen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes erkrankt sind, weist der Stadtstaat eine der höchsten gemeldeten Fälle des Virus auf.

Das Gesundheitsministerium sagte, dass die Kontaktverfolgung für die bestätigten Fälle noch nicht abgeschlossen ist und die Testergebnisse für 125 verdächtige Fälle noch ausstehen. Von den bestätigten Fällen sind mehr als die Hälfte das Ergebnis lokaler Übertragungen, bei denen die betroffenen Personen weder eine Vorgeschichte noch Verbindungen zu China hatten. In Singapur war in den letzten Tagen ein Anstieg des Panikkaufs von Lebensmitteln und anderen wichtigen Haushaltsgegenständen zu verzeichnen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: