Der 3. Krieg gegen den Irak beginnt | KenFM.de

der-3-krieg-gegen-den-irak-beginnt-|-kenfm.de

13-03-20 09:22:00,

Wenn Soldaten unaufgefordert im Land sind, ist das eine Besatzungsarmee

Von Jochen Mitschka.

Wir sehen im Moment den möglichen Beginn eines dritten Krieges der USA gegen den Irak. Die USA bombardierten am 12. März eine Position des irakischen Arms der Hisbollah in Jurf al-Sakher, 60 km südwestlich von Bagdad. Dabei wurden der zivile Flughafen, die irakische Armee und Einheiten der Katastrophenhilfe getroffen und mehrere Iraker getötet. Die USA behaupten, dass von dort die US-Basis al-Taji mit Raketen beschossen worden wäre, wobei zwei US-Soldaten getötet und ein britischer Soldat verwundet und zwölf andere verletzt wurden. Daraufhin erklärte der Militärkommandeur der Hisbollah, dass sich nun die Einsatzregeln ändern würden, und dass nun ernsthaftere Waffen gegen die USA im Irak eingesetzt werden würden.

Damit beginnt möglicherweise der dritte Krieg der USA gegen den Irak, denn längst sind die US-Soldaten wieder eine illegale Besatzungsmacht, nachdem sie vom Parlament und der Regierung aufgefordert worden waren, das Land zu verlassen, aber der Aufforderung nicht nachkamen.

Irakische Sicherheitskräfte kämpfen viele Jahre gegen die von den USA erst möglich gemachte Invasion des IS und erlitten eine große Zahl an Opfern in diesem Kampf, der von den USA im Wesentlichen durch Bombardierungen unterstützt wurde. Diese Hilfe war jedoch erst angeboten, als klar geworden war, dass der Iran es geschafft hatte, den irakischen Widerstand gegen den IS so zu stärken, dass die Hauptstadt Bagdad, vor der der IS bereits stand, nicht fallen würde.

Die meisten westlichen Analysten und unsere Medien nennen die „Iraqi Popular Mobilisation Forces“ also die „Volksmobilmachungskräfte“ welche maßgeblich durch den Iran und die Hisbollah zusammen geschweißt, ausgebildet und bewaffnet worden waren, und für den Sieg gegen den IS den größten Blutzoll entrichteten, als eine „pro-iranische“ Miliz. Damit soll der Eindruck erzeugt werden, dass die USA nicht den Irak, sondern eigentlich den Iran bombardieren. Obwohl es sich natürlich um Iraker handelt, die getötet werden, und das auf irakischem Gebiet, auf dem sich die USA nun völkerrechtswidrig aufhalten.

Dank der Hilfe aus dem Iran ist der Irak nicht so hilflos wie der Jemen. Und dieser Krieg wird eine noch deutlichere Niederlage der USA zeigen, wie man nun in Afghanistan sieht. Aber dieser Krieg wird auch ein Land,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: