Event 201: Was hat eine Pandemieübung mit der Realität zu tun? | www.konjunktion.info

event-201:-was-hat-eine-pandemieubung-mit-der-realitat-zu-tun?-|-wwwkonjunktion.info

17-03-20 09:39:00,

Strategic Intelligence - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt intelligence.weforum.orgStrategic Intelligence - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt intelligence.weforum.org

Strategic Intelligence – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt intelligence.weforum.org

Die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen. – Phaedrus , voller Name wohl: Gaius Iulius Phaedrus , war ein römischer Fabeldichter in den Regierungszeiten der Kaiser Augustus, Tiberius, Caligula, Claudius und Nero

Im heutigen Artikel Coronavirus: Notstandsgesetze und Kriegsrecht? Auf Zeit oder für immer? habe ich die aus meiner Sicht berechtigte Frage gestellt, ob die derzeit eingeführten Anordnungen eine dauerhafte Einrichtungen bleiben werden. Zudem habe ich bereits vor längerem auf die “Pandemieübung” Event 201 verwiesen, die für mich die Blaupause für die aktuelle Situation darstellt.

Kurzinformation zum Thema nCoV-2019 und Event 201

Im Oktober 2019 veranstaltete das Johns Hopkins Center für Gesundheitssicherheit mit Partnern, dem Weltwirtschaftsforum und der Bill & Melinda Gates Foundation eine Pandemie-Übung namens Event 201. Vor kurzem hat das Zentrum für Gesundheitssicherheit Fragen erhalten, ob diese Pandemie den aktuellen Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China vorhersagte. Um hier eindeutig Stellung zu beziehen: das Zentrum für Gesundheitssicherheit und seine Partner haben während unserer Übung keine Vorhersage getroffen. Für das Szenario haben wir eine fiktive Coronavirus-Pandemie modelliert, aber wir haben ausdrücklich angegeben, dass dies keine Vorhersage ist. Stattdessen diente die Übung dazu, die Herausforderungen in Bezug auf Bereitschaft und Reaktion hervorzuheben, die bei einer sehr schweren Pandemie wahrscheinlich auftreten würden. Wir sagen jetzt nicht voraus, dass der Ausbruch von nCoV-2019 65 Millionen Menschen töten wird. Obwohl unsere Tabletop-Übung ein neuartiges Coronavirus enthielt, sind die Eingaben, die wir zur Modellierung der möglichen Auswirkungen dieses fiktiven Virus verwendet haben, nicht mit nCoV-2019 vergleichbar.

So die offizielle Stellungnahme des WEF (in deutscher Übersetzung; Quelle im Original).

Vor wenigen Tagen (am 13. März um genau zu sein) hat einer der Teilnehmer dieser Übung, das World Economic Forum (WEF), nachfolgendes Video online gestellt, das sich mit dem “Gelernten” aus dieser “Pandemieübung” beschäftigt:

Vergleicht man dieses “Gelernte” mit den aktuellen Entwicklungen können wir feststellen, dass es sich fast um eine 1:1-Umsetzung handelt.

Bei weiterer Recherche findet man auf der Website des WEF die COVID Action Plattform.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: