Leserbriefe zu „Wie die Maskenpflicht unsere Intelligenz beleidigt – Und wie sie uns vom Wesentlichen ablenkt“

leserbriefe-zu-„wie-die-maskenpflicht-unsere-intelligenz-beleidigt-–-und-wie-sie-uns-vom-wesentlichen-ablenkt“

29-04-20 07:52:00,

Auf den Beitrag “Wie die Maskenpflicht unsere Intelligenz beleidigt – Und wie sie uns vom Wesentlichen ablenkt” von Tobias Riegel hat es schnell viele Antwort-Emails seitens unserer Leserinnen und Leser gegeben. Die Resonanz auf den Inhalt ist geteilt und spiegelt die Spaltung unserer Leserschaft zum Thema gut wider. Herzlichen Dank für die gesendeten Leserbriefe. Es folgt eine Auswahl. Zusammengestellt von Christian Reimann.

Vorbemerkung von Tobias Riegel: Der hier behandelte Artikel wurde in teils harschen Worten verfasst. Dieses Stilmittel der Polemik betrachte ich inzwischen als unangemessen für das Thema Corona. Meine inhaltliche Sicht auf die Maskierung bleibt, wie sie im Artikel beschrieben ist. Doch der Tonfall hätte differenzierter sein sollen, da der Vorgang bei vielen Bürgerinnen und Bürgern mit Ängsten und Sorgen verbunden ist, die nicht weggewischt werden sollten.

1. Leserbrief

Liebes NDS-Team,

 

bereits Anfang März hat Jo „Peanuts“ Ackermann die Welt wissen lassen, dass es wohl ohne ein weiteres Mal Bankenrettung nicht gehen wird: spiegel.de/wirtschaft/a-7395cf8b-0ce3-4a68-9f81-73c8e6ee1824

Zu diesem Zeitpunkt gab es m.W. noch nirgends in der westlichen Welt einen Lockdown, es lief alles noch mehr oder weniger normal weiter – aber die üblichen Verdächtigen sind schon wieder „blank“ und schreien nach Staatshilfen…

Auch vorher war ich schon skeptisch ob der veröffentlichten Zahlen, aber spätestens ab diesem Interview bin ich mir ziemlich sicher, dass hinter dem Weltuntergangs-Hype etwas anderes dahinter steckt.

Auch denke ich, dass mehr als einer unserer Regierenden Gefallen daran gefunden hat, endlich mal spontan nach Gutdünken durchregieren zu können, und nicht immer langwierig rumdiskutieren zu müssen – es ist ja nicht einmal mehr die „Opposition“ im Weg. Schauen wir doch mal, was sich „der Pöbel“ noch alles bieten lässt… An dieser Stelle sollten wir alle ganz genau hinschauen (und merken!), wer sich wie aufführt, welche Gesetze „mal eben schnell“ auf Bundes- oder Landesebene durchwinkt (z.B. Landespolizeigesetze, und was da drin steht) – auch und besonders bei den ach so gefeierten Grünen… Und wer nach Ende der ganzen Sache bereit ist, seine zusätzliche Macht wieder abzugeben.

 

Natürlich kann man – wenn man den Zeitpunkt für gegeben hält – nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, weil dann jeder sehen würde, dass alles (oder zumindest vieles) ein großer Schwindel war (ich sage hier eindeutig nicht,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: