Laut Hassan Nasrallah wollen die Vereinigten Staaten im Libanon eine Hungersnot verursachen

laut-hassan-nasrallah-wollen-die-vereinigten-staaten-im-libanon-eine-hungersnot-verursachen

17-06-20 09:20:00,

In einer Fernsehansprache vom 16. Juni 2020 wies Hisbollah-Generalsekretär Sayyed Hassan Nasrallah Behauptungen zurück, wonach in den vergangenen Monaten Milliarden von Dollar aus dem Libanon in den Iran oder nach Syrien transferiert worden seien.

Stattdessen beschuldigte er eine Bank, illegal mindestens 20 Milliarden Dollar aus dem Libanon in die USA überwiesen zu haben, was zum Zusammenbruch des libanesischen Pfunds führte.

Das Inkrafttreten am darauffolgenden Tag, dem 17. Juni 2020, des Cesar-Gesetzes (Cesar Act), das den Handel mit Syrien oder mit Syrern verbietet, wird folglich Hungersnöte im Libanon und in Syrien verbreiten.

Sayyed Hassan Nasrallah schlussfolgerte: “Syrien ist der einzige Landkorridor für das Land der Zeder, sowohl wirtschaftlich als auch kommerziell. Ich bitte die Regierung, sich nicht dem Cesar-Gesetz zu unterwerfen, das versucht den Libanon und Syrien verhungern zu lassen.”

Übersetzung
Horst Frohlich

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: