Gesellschaft: Die soziale Spaltung als gewolltes Machtinstrument | www.konjunktion.info

gesellschaft:-die-soziale-spaltung-als-gewolltes-machtinstrument-|-wwwkonjunktion.info

25-06-20 05:21:00,

Gesellschaft - Bildquelle: Pixabay

Gesellschaft – Bildquelle: Pixabay

Können Linke und Konservative unserer modernen Ära innerhalb derselben Gesellschaft friedlich koexistieren?

Hätte mir jemand diese Frage noch vor zehn Jahren gestellt, hätte ich gesagt: “Sicher, ist das möglich.” Heute ist die Antwort auf diese Frage leider zu einem eindeutigen “Nein.” geworden. Die politische Kluft ist so groß geworden, dass es einfach keine Möglichkeit mehr für die beiden Seiten gibt, sich zu versöhnen oder zu vernünftigen Bedingungen mit einander ins Gespräch zu kommen. Machen Sie dabei bitte nicht den Fehler zu denken, dass dies von beiden Seiten ausgeht; denn der weit größere Schaden wird von einer Seite dieser Gleichung angerichtet.

Bereits 2016 schrieb ich zahlreiche Artikel, in denen ich die Themen und Gefahren dieses Konflikts diskutierte, der sich innerhalb der USA und auch in Europa entwickelte, und viele dieser Artikel konzentrierten sich darauf, wer tatsächlich davon profitiert. In meinem Artikel Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps vom November 2016 schrieb ich:

Als ich letztens über die SJW [Social Justice Warriors] schrieb, erwähnte ich nicht, dass der Sieg Trumps und der Konservativen ein negatives Echo auslösen könnte. Jetzt wo Trump und die Konservativen ein so starkes politisches Mandat haben, obwohl die Gegner immer davon ausgingen nicht gegen ihn verlieren zu können, ist ihre Reaktion darauf, dass sie ihre Aktivitäten verschieben – bis hin zur offenen Gewalt in einem größeren Maßstab, gestützt vom und vor sich selbst gerechtfertigt durch den Gedanken, dass sie damit den Faschismus bekämpfen, obwohl sie ihn dadurch nur befeuern. Die Mainstreammedien, zumeist von den Gegnern Trumps kontrolliert, tun das Ihre dazu, indem sie mittels Meinungsmache versuchen eine “Revolution” gegen das “Trumpsche Amerika” anzuzetteln. Leider besteht aber die Gefahr, dass diese Kräfte dabei den Frieden zerstören, den es gilt zu bewahren. Sollte dies der Fall sein, dann wird man sich der konservativen Kräfte nicht als Freiheitsbewahrer, die gegen den Globalismus aufgestanden sind, erinnern, sondern als “böse Populisten”, die den globalen Zusammenbruch der Wirtschaft und die Wiederauferstehung des Faschismus ausgelöst haben.

Und die IGE [Internationalisten/Globalisten/Eliten] werden dann dieses Narrativ nutzen und als “Retter” auftreten. Immer mit dem Hinweis versehen, dass Souveränität und Nationalstaaten Wegbereiter für Krieg und Tod sind.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: