Knebelungen statt Lockerungen – die Errichtung der Willkürherrschaft | Von Ernst Wolff | KenFM.de

knebelungen-statt-lockerungen-–-die-errichtung-der-willkurherrschaft-|-von-ernst-wolff-|-kenfm.de

06-07-20 03:12:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

„Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden, dann wird sie auch geglaubt.“ Josef  Goebbels’ Rat stammt aus den Dreißiger Jahren und ist seither von vielen Regierungen befolgt worden. Doch die Zeit ist nicht stehen geblieben und die Mechanismen der Massenmanipulation haben sich weiterentwickelt und sind erheblich verfeinert worden.

Wie wir im Zuge der aktuellen Pandemie feststellen können, wird in unseren Tagen nach einem Prinzip verfahren, das sich folgendermaßen beschreiben ließe: „Eine Lüge muss, sobald sie akzeptiert ist, unter den Tisch gekehrt und nicht mehr erwähnt werden.“ 

Wie sonst lässt sich erklären, dass wir in den vergangenen Wochen weder von den Mainstream-Medien noch der Politik auch nur ein einziges Wort darüber gehört haben, dass sämtliche Voraussagen zur Gefährlichkeit der derzeitigen Pandemie vollkommen überzogen waren? Dass keine Übersterblichkeit eingetreten ist und sich Schreckensmeldungen wie die von der hohen Ansteckungsfähigkeit symptomfreier Infizierter nicht bewahrheitet haben? 

Warum wird die Öffentlichkeit immer wieder mit steigenden Infektionszahlen in Panik versetzt und dabei so getan, als ob noch immer der von den mittlerweile widerlegten Wissenschaftlern prognostizierte Horror-Verlauf der Pandemie mit Millionen von Toten zu erwarten sei? 

Was wir aktuell erleben, ist eine neue Qualität der Massenmanipulation, die offenbar darauf abzielt, durch kurzfristigen medialen Dauerbeschuss verbreitete Fehlinformationen bei den Empfängern so tief zu verankern, dass sie nicht mehr infrage gestellt und auf Dauer als allgemeingültige Wahrheit akzeptiert werden.

Gepaart wird diese Methode mit einem bereits von George Orwell beschriebenen Missbrauch der Alltagssprache. Diese von ihm als „Neusprech“ bezeichnete Manipulation wird eingesetzt, um Tatsachen zu verbergen und niedere Absichten zu verschleiern. Genau das erleben wir mit dem Begriff „Lockerung“, dem zurzeit neben der „zweiten Welle“ meistgebrauchten Begriff in der öffentlichen Diskussion.

Sieht man sich die „Lockerungen“ etwas genauer an, so stellt man fest, dass sie in vielen Fällen nicht etwa zum Zustand vor der Pandemie zurückführen, sondern in eine neue von Einschränkungen und Knebelungen geprägte Wirklichkeit und dass in ihrem Windschatten sogar Verschärfungen der geltenden Bestimmungen vorgenommen werden – so etwa in Berlin,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: