Neue Veröffentlichung: Insider bezeichnet den Maidan als Putsch und nennt Namen und Details | Anti-Spiegel

neue-veroffentlichung:-insider-bezeichnet-den-maidan-als-putsch-und-nennt-namen-und-details-|-anti-spiegel

24-07-20 01:10:00,

In der Ukraine geht es Schlag auf Schlag. Heute ist ein weiteres Video eines Whistleblowers veröffentlicht worden, der die Staatsanwaltschaft aufruft, ihn zu vernehmen. Er will über die Verbrechen von Poroschenko aussagen und beschuldigt sich dabei ausdrücklich selbst der Beteiligung an den Verbrechen.

Die BidenLeaks sind derzeit das Hauptthema beim Anti-Spiegel. Ich weiß, dass viele den Umfang dessen, worum es bei dem Skandal geht, noch gar nicht erfassen und meine Fokussierung auf diesen Fall für eine Art Besessenheit halten.

Die Zusammenhänge sind entscheidend

Immerhin geht es um den Maidan, die angebliche Russland-Affäre, die angebliche russische Wahleinmischung in die US-Wahlen 2016, es geht um das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im letzten Jahr, es geht um Korruption und Geldwäsche in Milliardenhöhe, durchgeführt durch Biden und Soros (das ist bereits gut belegt) und sogar durch Obama (die Belege werden wohl bald öffentlich gemacht). Insgesamt haben Biden, Soros und Obama – wenn sich die Zahlen bestätigen, über 10 Milliarden Dollar illegal aus der Ukraine geholt. Hinzu kommt Poroschenko, der sich um weitere ca. vier Milliarden Dollar bereichert haben soll.

All das sind keine Einzelereignisse, es ist ein einziger Skandal, denn die genannten Einzelereignisse werden erst verständlich, wenn man sie als einen Skandal mit mehreren Handlungssträngen versteht. Die Handlungsstränge laufen parallel ab, mal überschneiden sie sich, mal verbinden sie sich, um sich dann wieder voneinander zu trennen. Und so weiter. In allen genannten Skandalen tauchen immer wieder die gleichen Leute auf, die eine klare Linie verfolgen, die erst bei dieser Sicht der Ereignisse als ein zusammenhängender Skandal mit mehreren Handlungssträngen sichtbar wird.

Droht in Kiew ein neuer Putsch?

Derzeit wird in der Ukraine immer stärker vor einem neuen Putsch gewarnt, mit dem sich Poroschenko die Macht zurückholen möchte, auch darüber habe ich vor zwei Tagen berichtet, als Dawyd Żwanija (seinerzeit die rechte Hand Poroschenkos) seine erste Erklärung veröffentlicht hat. Später wurde Żwanija durch Onischenko ersetzt, wie es dazu kam, kann man in Onischenkos Buch nachlesen.

Nun hat Żwanija die zweite Erklärung veröffentlicht, die ich ebenfalls komplett übersetzt habe.

Der Maidan und die Hintergründe

Vorher zum Verständnis noch die nötigen Hintergrundinformationen: Während des Maidan trat der ukrainische Premierminister Asarow überraschend am 28. Januar 2014 zurück. Darüber gab es einige an Spekulationen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: