Verpflichtende Tests für Heimkehrer aus Corona-Risikogebieten

verpflichtende-tests-fur-heimkehrer-aus-corona-risikogebieten

27-07-20 12:03:00,

Gehören zu den Risikogebieten: die USA. Bild: Hayden Dunsel/unsplash

Corona-Sommer in Deutschland: Gurkenflieger, Mini-Ischgls, drohende Pleitewellen und ein erneutes Vorpreschen Söders

Was für ein Sommer. Manche Inlandsreiseziele sind überfüllt, berichtet wird von einem “Massenansturm der Inlands-Touristen”. Andererseits wird vor Reisen ins Ausland gewarnt – wegen der Risikogebiete: viele “Mini-Ischgls” (Söder), die eine Masseninfektionen nach sich ziehen könnten. Und groß ist die Bangigkeit vor den Herbstmonaten, wo sich in den Innenstädten die Pleitewelle bei den Kaufhäusern und Gaststätten zeigen wird, wie befürchtet wird, und allgemein die Aussichten auf die dunkleren Monate Oktober, November, Dezember die Nerven ins Schwingen bringen.

Die Unsicherheit ist spürbar. Aus einem Erntebetrieb in Bayern werden “Masseninfektionen” berichtet. Zugleich gab es Meldungen über eine Ansteckungswelle am österreichischen Wolfgangsee, dazu ist die Rede von zahlreichen “Risikogebieten” im Ausland – als ein zentrales Kriterium hierfür nennt das Robert-Koch-Institut mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner letzten sieben Tagen, bzw. nicht weiter definierte “qualitative Kriterien” in einem zweiten Schritt. Söder will demgegenüber Corona-Risikogebiete künftig präziser ausweisen.

Der bayerische Ministerpräsident nahm die “Masseninfektionen” und die “Mini-Ischgls” zum Anlass für eine Pressekonferenz am Montagvormittag. Er blieb bei seiner Linie, die laut einer Umfrage unter den “Führungsspitzen Deutschlands” mehr als 80 Prozent überzeugt hat: gesetzliche Mittel ausweiten, härtere Strafen für Verstöße gegen Hygienevorschriften in Aussicht stellen (allen Betrieben, die sich nicht an die Maßnahmen halten, droht ein Bußgeld von 25.000 Euro statt vorher 5000 Euro) – und zum “Brav-Sein” ermuntern.

“Warum muss man in Risikogebiete fahren?”

“Warum muss man in Risikogebiete fahren?”, lautet ein Schlüsselsatz Söders. Zum Credo, dass man doch besser im schönen Heimatland bleiben soll, gehört die Warnung: “Corona ist nicht vorbei”, niemand dürfe sich täuschen: “Corona kommt schleichend zurück, leider aber mit aller Macht.”

Was die Auslandsreisenden betrifft, steuert Söder eine Ausweitung von Pflichttests für die Wiedereinreisenden an. An Flughäfen sollen Tests verpflichtend werden. Der bayerische Ministerpräsident hätte aber auch gerne mehr Tests für Ankommende auf Hauptbahnhöfen und an den Autobahnen. Allerdings gehe dies mit größeren Schwierigkeiten bei der Umsetzung einher als bei den Flughäfen, wo Abreise- und Zielort der Reisenden genau ersichtlich sind,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: